BIO AUSTRIA: Milchbauern sind keine Melkkühe

BIO AUSTRIA Obmann Rudi Vierbauch kritisiert das Milchpreis-Dumping

Wien (OTS) - Rudi Vierbauch, Obmann von BIO AUSTRIA, dem österreichischen Biobauernverband, kritisiert die anhaltende Diskussion rund um die Milchmarktpolitik: "Diese strategischen Spielchen müssen endlich ein Ende finden. Die Milchbauern sind weder die Melkkühe des Lebensmittelhandels noch der Milchverarbeiter oder der Politik."

Die Arbeiterkammer hat zuletzt das Preisniveau im Lebensmittelhandel scharf kritisiert. Als Reaktion darauf hat der Handel begonnen v.a. bei Milch und Milchprodukten durch verstärkten Import billiger Ware das Preisniveau zu senken. Der fehlende Absatz wiederum hat österreichische Milchverarbeiter dazu veranlasst, die Erzeugerpreise für die Milchbauern zu reduzieren. Vierbauch verlangt von allen Beteiligten eine ehrliche Aufklärung gegenüber den KonsumentInnen, was es bedeutet, den billigeren ausländischen Produkten Platz einzuräumen und Vorzug zu geben. Für Vierbauch hinkt der Vergleich der Arbeiterkammer, da die Bedingungen der Milchbauern und der verarbeitenden Betriebe in Österreich sich von denen in Deutschland stark unterscheiden.

"Die Diskussion wird seitens der AK sehr eigennützig geführt. Diese Profilierung geht auf Kosten der KonsumentInnen und schließlich auch auf Kosten unserer Milchbauern. Unsere Betriebe können in dieser Preisschlacht mit billiger ausländischer Ware nicht mithalten. Da geht’s ums nackte Überleben. Weniger österreichische Bäuerinnen und Bauern bedeuten aber auch weniger österreichische Qualität. Wenn die Politik Maßnahmen zur Beruhigung des weltweiten Finanzmarktes finden kann, dann wird sie es wohl auch schaffen müssen, unsere österreichische Qualtitätsproduktion abzusichern und den Lebensmittelhandel in Österreich zu beruhigen", schließt Vierbauch.

Rückfragen & Kontakt:

BIO AUSTRIA - Presse und Kommunikation
Mag. Lukas Schrattenthaler
Mobil: 0676/842214 214
lukas.schrattenthaler@bio-austria.at

BIO AUSTRIA - die Biobauern Österreichs!

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001