TV-MEDIA exklusiv: ORF kippt Wochenschau

Einzige Sendung in Gebärdensprache wird gestrichen. Publikumsrat Mettnitzer plant Protest

Wien (OTS) - Die ORF-Wochenschau soll noch im Dezember eingestellt werden. Das berichtet TV-MEDIA in seiner am Mittwoch erscheinenden Ausgabe.

Die einzige Sendung des ORF, die als Service für Gehörlose in Gebärdensprache übersetzt wird, ist damit erstes Opfer des ORF-Sparprogramms, bei dem heuer 50 Millionen Euro eingespart werden sollen.

Arnold Mettnitzer, stellvertretender Vorsitzender des ORF-Publikumsrates und für den Bereich "Behinderte" zuständig, will die Einstellung des sonntäglichen Magazins freilich nicht hinnehmen. In TV-MEDIA kündigt er an: "Wir werden uns massiv ins Zeug legen und alle möglichen Beschwerderechte wahrnehmen."

Außerdem im neuen TV-MEDIA:

Löffelbieger Uri Geller im exklusiven Interview über Außerirdische: "Als ich fünf Jahre alt war, hatte ich eine seltsame Begegnung mit einer Lichterscheinung. Damals glaubte mir niemand ..." Und Geller, der auf PRO 7 demnächst live im TV Kontakt zu Außerirdischen suchen will, weiter: "Ich glaube, dass wir Menschen eigentlich die Aliens sind!"

Rückfragen & Kontakt:

TV-MEDIA-Chefredaktion
Tel.: 0043/1/21320/9227

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TVM0001