Belakowitsch-Jenewein: Neu renoviertes Postamt fällt Einsparungen zum Opfer

Postamtschließungen in Ottakring unbedingt stoppen

Wien, 11-11-2008 (fpd) - Dass ehest Schließungen von verschiedensten Postämtern in Wien und anderen Bundesländern vorgenommen werden, sei nun schon seit einiger Zeit bekannt. Wenn jetzt aber ein erst vor wenigen Jahren angesiedeltes und erst im Sommer neu renoviertes Postamt in der Sandleitengasse 41, in 1166 Wien, Ottakring, geschlossen werden soll, so stelle sich wohl berechtigt die Frage, was dies mit Sparen bzw. Einsparungen zu tun habe, so heute die Bezirksparteiobfrau der FPÖ Ottakring, NRAbg. Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein.

Wenn schon ein neu renoviertes Gebäude für die Post vorhanden ist und auch extra für diese in neuem Glanz erstrahle, warum belasse man den Standort dann nicht? Außerdem sei auch erwähnt, dass wenn man die Post nicht jahrelang kontinuierlich tot gespart hätte, die vielen betroffenen und stets fleißigen Postfüchse, nun nicht um ihren Arbeitsplatz und damit selbstverständlich um ihre Existenz kämpfen müssten. In Ottakring sollen gleich zwei Schließungen vorgenommen werden - das Postamt in der Thalhaimergasse 17-29 und eben jenes in der Sandleitengasse 41. Dabei sei schon die Einstellung eines Amtes, eine zu viel für den 16. Bezirk. Stattdessen wäre eigentlich eine Aufstockung des Personals von Nöten gewesen, damit die Angestellten nicht wie bisher völlig überlastet seien und der Ablauf wieder reibungslos funktionieren könne. Die Beschwerden von Kunden über die Post würden sich ja bekanntlich häufen, so Belakowitsch-Jenewein.

Die FPÖ Ottakring spricht sich daher vor allem dafür aus, dass wenn schon ein neu bzw. teuer hergerichtetes Postamt mit durchaus gutem Standort vorhanden sei, so solle es auch dem ursprünglich geplanten Nutzen dienlich bleiben und weiterhin für die Postkunden da sein, fordert Belakowitsch-Jenewein abschließend. (Schluss) hn

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen
Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007