FP-Madejski: Karlsplatz - Schicker soll Geschäftsleute schützen

Anständige Gewerbetreibende nicht bestrafen

Wien, 11-11-08 (OTS) - SPÖ-Planungsstadtrat Schicker muss den sich anbahnenden Skandal in der Karlsplatz-Passage verhindern. Es kann nicht sein, dass anständige Geschäftleute für die Drogenexzesse vor ihren Betrieben büßen und einem nebulosen Kunstprojekt weichen müssen, kritisiert FPÖ-Planungssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski und kündigt Widerstand gegen die SPÖ-Planungen an.

Die großen Betriebe mit exzellenten Verbindungen ins Rathaus kommen wieder einmal ungeschoren davon, während kleine Gewerbetreibende von den Wiener Linien auf die Straße gesetzt werden sollen. Wenn Häupl, Brauner, Schicker & Co. diese brutalen Planungen tatsächlich realisieren wollen, werden sie auf erbitterte Gegenwehr der FPÖ stoßen, warnt Madejski. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004