Österreichischer Staatspreis für Bildungsjournalismus 2008: Ministerin Schmied zeichnet Elisabeth J. Nöstlinger und Andreas Kuthan aus

Erstmalige Vergabe von Staatspreis an Hörfunkjournalistin Elisabeth J. Nöstlinger, Förderungspreis an APA-Redakteur Andreas Kuthan am 18. November 2008

Wien (OTS) - "Der Österreichische Staatspreis für Bildungsjournalismus ist ein Zeichen für die große Bedeutung eines qualitätsvollen und verantwortungsbewussten Journalismus in und für die Bildung in unserem Land. Ich freue mich, dass die Jury zwei ausgezeichnet qualifizierte Personen für den Staatspreis und den Förderungspreis ausgewählt hat. Der Preis wird von Beginn an als wichtige öffentliche Auszeichnung etabliert und übt im Sinne von `best practice´ Vorbildwirkung aus", betont Bildungsministerin Claudia Schmied.

Mit dem neu geschaffenen Staatspreis für Bildungsjournalismus wird die Hörfunkjournalistin und Sendungsgestalterin Elisabeth J. Nöstlinger ausgezeichnet. Der Förderungspreis bis 35 Jahre geht an den APA-Redakteur Andreas Kuthan.

Die mit 5.500 beziehungsweise 2.500 Euro dotierten Preise werden am 18. November 2008 um 16:00 Uhr im Rahmen eines Festaktes im Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur von Bildungsministerin Claudia Schmied überreicht werden.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Petra Hafner
Tel.: (++43-1) 53 120-5031

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MUK0001