Wiener Volkshochschule über Nord-Süd-Fragen

Veranstaltungsreihe des Südwindvereins Wien in Kooperation mit den Wiener Volkshochschulen

Wien (OTS) - "Nord - Süd: Miteinander oder gegeneinander" ist eine neue Veranstaltungsreihe des Südwindvereins Wien, die in Kooperation mit den Wiener Volkshochschulen bis nächsten Sommer durchgeführt wird. Der Eintritt ist jeweils frei.

Innerhalb dieser Reihe werden die Themen Agrarpolitik/Ernährungssicherheit/Hunger, Arbeit und Arbeitsbedingungen sowie Migration und Integration an verschiedenen Orten in Wien diskutiert, um möglichst viele Menschen zu erreichen. Neben dem Diskutieren sollen zwei weitere Aspekte hervorgehoben werden: den Zusammenhang zwischen Nord und Süd herzustellen und zu verdeutlichen, dass Lösungsansätze gemeinsam gefunden werden müssen. Dazu sind jeweils VertreterInnen aus dem Süden und Norden gemeinsam mit einer Expertin oder einem Experten eingeladen.

Die Veranstaltungen im Überblick

o Nord - Süd: Miteinander oder gegeneinander? Donnerstag, 13.11.2008, 18.30 Uhr VHS Brigittenau, 1200 Wien, Raffaelgasse 11 o Migration ist weiblich ist pflegend

Wie sieht die Situation einer Krankenschwester, die Migrantin ist, in Österreich aus? Welche Stellung hat sie unter ihren KollegInnen? Und wie wird sie von den PatientInnen behandelt?

Gesprächsrunde und Publikumsdiskussion mit:

o Dr. Eulamie Esclamada, Migrationsbeauftragte des Österreichischen Roten Kreuz, Österreich o Eleonore Peble, Diplomierte Krankenschwester aus dem Kamerun in Linz o DGKS Ramona Egger, Kuratorium Wiener Pensionisten Wohnhäuser o Moderation: Téclaire Ngo Tam (Südwind) o Nord - Süd: Miteinander oder gegeneinander? Donnerstag, 20.11.2008, 18.30 Uhr VHS Brigittenau, 1200 Wien, Raffaelgasse 11 o Die Arbeit, die sie meinen "Die Näherinnen. Ohne sie gäb' es meine Hose nicht."

Textilarbeiterinnen gibt es auf der ganzen Welt. Was trennt die Näherinnen im Süden von jenen Kolleginnen im Norden? Gelten die Stichworte "Flexibilisierung und Prekarisierung" für beide gleich?

Gesprächsrunde und Publikumsdiskussion mit:

o Susanne Neumann, Näherin bei der Firma Tlapa o Marianne Neumann, Näherin bei der Firma Tlapa o Shahida Sarker, ehem. Textilarbeiterin, Vorsitzende der Gewerkschaft National Garments Workers Federation, Bangladesh o Einführung durch den Gewerkschaftsforscher Mario Becksteiner. o Moderation: Téclaire Ngo Tam (Südwind)

Nähere Informationen am Bildungstelefon unter Tel.: 01/893 00 83 oder im Internet unter www.vhs.at. (Schluss) vhs

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Nikola Riha
Die Wiener Volkshochschulen
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 89 174-114
E-Mail: nikola.riha@vhs.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0007