Monatliche Kriminalstatistik Jänner bis Oktober 2008 - Rückgang hält weiter an - Teil 2

Kriminalitätsentwicklung in den Grenzbezirken:

Wien (OTS) - In 20 der insgesamt 24 Grenzbezirke ist ein Kriminalitätsrückgang zu verzeichnen.

Burgenland 8.646 7.816 -830 -9,6% BH Eisenstadt-Umgebung 971 851 -120 -12,4% BH Güssing 682 566 -116 -17,0% BH Jennersdorf 533 443 -90 -16,9% BH Mattersburg 885 1.020 135 15,2% BH Neusiedl/See 2.681 2.509 -172 -6,4% BH Oberpullendorf 678 578 -100 -14,7% BH Oberwart 1.445 1.124 -321 -22,2% Kärnten 26.202 25.191 -1.011 -3,9% BH Klagenfurt-Land 2.373 2.072 -301 -12,7% BH Villach-Land 2.293 1.929 -364 -15,9% BH Völkermarkt 1.293 1.384 91 7,0% BH Wolfsberg 2.055 2.029 -26 -1,3% Niederösterreich 71.403 67.109 -4.294 -6,0% BH Bruck/Leitha 2.049 1.789 -260 -12,7% BH Gänserndorf 3.825 3.466 -359 -9,4% BH Gmünd 1.399 1.250 -149 -10,6% BH Hollabrunn 2.195 1.925 -270 -12,3% BH Horn 1.214 850 -364 -30,0% BH Mistelbach 2.267 2.490 223 9,8% BH Waidhofen/Thaya 677 580 -97 -14,3% Oberösterreich 66.583 63.552 -3.031 -4,5% BH Freistadt 1.405 1.585 180 12,8% BH Rohrbach 1.175 1.167 -8 -0,7% BH Urfahr-Umgebung 1.682 1.539 -143 -8,5% Steiermark 52.333 48.870 -3.463 -6,6% BH Deutschlandsberg 1.706 1.753 47 2,7% BH Leibnitz 2.850 2.696 -154 -5,4% BH Radkersburg 662 678 16 2,4%

Kriminalitätsentwicklung in den Landeshauptstädten

Der positive Trend der Kriminalitätsentwicklung zeichnet sich auch in fast allen Landeshauptstädten ab.

Eisenstadt -6,0
Klagenfurt 5,6
St. Pölten 7,4
Linz -4,1
Salzburg-Stadt -12,2
Graz -8,7
Innsbruck -2,8
BH Bregenz -0,2
Wien -1,0

Entwicklung einzelner Deliktsbereiche:

Raub in Wettbüros und Tankstellen

Die Raubüberfälle in Wettbüros sind österreichweit gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 7,6 % und in Tankstellen um 9,8 % gesunken. Experten des Bundeskriminalamtes führen als Ursache für den Rückgang Präventivmaßnahmen wie verbesserte Kameraüberwachungen an.

Einbruchsdiebstähle und Sachbeschädigungen in/an PKW und Kombis

Auch in diesen Deliktsbereichen schlägt sich ein deutlicher Rückgang zu Buche (Einbruchsdiebstähle -11,8 %, Sachbeschädigungen -5,2 %).

(Forts.)

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskriminalamt
Pressestelle
Helmut Greiner
0664/813 21 28Bundesministerium für Inneres
Pressesprecherin der Ministerin
Iris Müller-Gutenbrunn
0043/1/53126/2010

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NIN0002