Eine Stadt.Ein Buch.

Am 19. November 2008 ist es wieder soweit: 100.000 Gratisbücher für Wiener Leserinnen und Leser. Diesmal "weiter leben. Eine Jugend" - Ruth Klügers Erinnerungen an ihre Kindheit im KZ

Wien (OTS) - Die Gratisbuchaktion des echo-Medienhauses "Eine
Stadt. Ein Buch." geht heuer bereits ins siebente Jahr. Nach literarischen Größen wie Frederic Morton, Imre Kertész, Johannes Mario Simmel, John Irving, Toni Morrison und Nick Hornby werden heuer 100.000 Gratisbücher von Ruth Klügers "weiter leben. Eine Jugend" an die lesehungrigen Wienerinnen und Wiener abgegeben.

Ruth Klüger erzählt in "weiter leben" die Geschichte ihrer Jugend. Mit sieben Jahren durfte sie in ihrer Heimatstadt Wien auf keiner Parkbank mehr sitzen, kein Kino besuchen oder schwimmen gehen. Mit elf begann ihr Leidensweg, der sie durch mehrere KZs führte. Mit unbestechlicher Klarheit und souveräner Menschlichkeit berichtet sie vom Grauen der Vernichtungslager und vom "weiter leben" nach dem Krieg.

"Weiter leben" ist jedoch kein Holocaust-Buch, das nur die Schrecken der KZs aufarbeitet. Klüger reflektiert auch die Reaktionen der Mitbürger in Deutschland und den USA auf ihre Lebensgeschichte. Sie stellt die Frage: Wie gehen die Menschen damit um, dass jemand vor ihnen steht, der einmal als "unwertes Leben" aussortiert worden war?

Ruth Klüger wurde 1931 in Wien geboren. 1942 wurde sie nach Theresienstadt und in die Konzentrationslager Auschwitz und Groß-Rosen verschleppt. Nach dem Krieg emigrierte sie in die USA und wurde dort zur anerkannten Literaturwissenschaftlerin. Sie lebt in Irvine/Kalifornien. Soeben wurde die emerierte Professorin für eine Gastprofessur in Tel Aviv gewonnen.

Klüger erhielt zahlreiche Preise und Auszeichnungen u.a. den Marie-Luise-Kaschnitz-Preis (1994), den Österreichischen Staatspreis für Literaturkritik (1997), den Thomas-Mann-Preis der Stadt Lübeck (1999) oder den Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch (2002).

Das Gratisbuch "weiter leben" wird ab 19. November in Wien abgegeben. Verteilstellen sind die BUCH WIEN, die Wiener Buchhandlungen, die Volkshochschulen, die Büchereien Wien, die Fernwärme Wien, der Ringturm der Wiener Städtischen Versicherung, viele Bezirksvorstehungen, die Stadtinformation und viele andere mehr.

Bürgermeister Michael Häupl wird am 19.11. um 11 Uhr im Roten Salon des Rathauses die Aktion offiziell eröffnen.

Ruth Klüger selbst wird am 20. November um 19.30 Uhr in der Fernwärme Wien (9., Spittelauer Lände 45) ihr Buch "weiter leben" vorstellen. Die Fernwärme Wien ist der Hauptsponsor der Aktion "Eine Stadt. Ein Buch.".

Am 24. November wird Ruth Klüger um 10 Uhr im Festsaal des GRG 23, (23., Anton Baumgartner Straße 123) mit Schülerinnen und Schülern diskutieren.

Und am Abend des 24. November wird Ruth Klüger mit einer großen Gala des Wiener Bürgermeisters im Wiener Rathaus geehrt. Die Laudatio hält Sigrid Löffler.

Auch 2008 wäre die Gratisbuchaktion "Eine Stadt. Ein Buch" ohne tatkräftige Unterstützung namhafter Firmen nicht möglich. Unser Dank gilt im besonderen der Fernwärme Wien sowie der Wiener Städtischen Versicherung, dem ORF Wien, der Erste Bank und der Stadt Wien.

weitere Informationen unter www.einestadteinbuch.at

Rückfragen & Kontakt:

Christian Schantl
echokom
Schottenfeldgasse 24, 1070 Wien
Tel.: +43-1-524 70 86
christian.schantl@echo.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EKW0001