Sonderministerrat und Eröffnung der "Republik.Ausstellung 1918/2008" am 12. November 2008

Programm von Bundeskanzler Gusenbauer zum 90. Jahrestag der Gründung der Republik

Wien (OTS) - Am 12. November 2008 feiert Österreich den 90. Jahrestag der Republiksgründung, ein Datum, das unser Land bis heute wesentlich geprägt hat. Aus diesem Anlass begeht das offizielle Österreich diesen Tag mit einem umfangreichen Programm. Bundeskanzler Alfred Gusenbauer wird im Rahmen eines Sonderministerrats über die historische und aktuelle Bedeutung der damaligen Weichenstellungen sprechen und die "Republik.Ausstellung 1918/2008" im Parlament eröffnen.

Der Bundeskanzler wird am 12. November 2008 an folgenden Programmpunkten teilnehmen:

  • 11:00 Uhr: Bundespräsident Heinz Fischer empfängt die Spitzen der Republik zu einem gemeinsamen Festakt in der Hofburg.
  • Anschließend wohnen der Bundeskanzler und weitere Regierungsmitglieder einer Kranzniederlegung am Republiksdenkmal neben dem Parlament bei.
  • Danach folgt die Rede von Bundeskanzler Gusenbauer im Rahmen eines Sonderministerrats im Parlament.
  • 14:00 Uhr: Eröffnung der "Republik.Ausstellung 1918/2008" mit Ansprachen von Nationalratspräsidentin Barbara Prammer, Bundeskanzler Alfred Gusenbauer und Vizekanzler Wilhelm Molterer. Im Anschluss führen die Ausstellungsverantwortlichen Stefan Karner und Lorenz Mikoletzky durch die Ausstellung.
  • 18:00 Uhr: Bundeskanzler Gusenbauer beim "Konzert für Österreich" im Großen Musikvereinssaal. Unter der Leitung von Daniel Harding spielen die Wiener Philharmoniker die Symphonie Nr. 2 von Robert Schumann sowie die Symphonie Nr. 7 von Jean Sibelius.

Ein Bild zur "Republik.Ausstellung 1918/2008" mit Bundeskanzler Alfred Gusenbauer ist ab sofort kostenfrei über das Fotoservice des Bundespressedienstes unter http://fotoservice.bundeskanzleramt.at abrufbar.

Bilduntertitel:

Im Zuge der letzten Vorbereitungen für die "Republik.Ausstellung 1918/2008" (im Parlament von 12.11.2008-11.04.2009, Montag bis Freitag von 09.00-19.00 Uhr und Samstag von 09.00-17.00 Uhr geöffnet) begrüßte Bundeskanzler Dr. Alfred Gusenbauer Hermine Schmidt (Jahrgang 1918) und Johannes Reichel (Jahrgang 2008) im Bundeskanzleramt. Frau Schmidt und Johannes Reichel sind die älteste und der jüngste von insgesamt 91 Österreicherinnen und Österreichern, die in den kommenden fünf Monaten im Zuge der Außenwerbung des Bundespressedienstes der Ausstellung ein individuelles Gesicht geben werden. Die 91 verschiedenen Jahrgänge werden stellvertretend für die 90 Jahre der Republik stehen und wurden entsprechend ihres Berufs und Geschlechts repräsentativ ausgewählt. Die 91 Sujets sind ab 7. November in allen U-Bahnen und ab 12. November auf einer LED-Wand vor dem Parlament zu sehen.

Foto: Peter Lechner/HBF

Rückfragen & Kontakt:

Bundeskanzleramt-Bundespressedienst
Tel. (01) 531 15 - 2828

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBU0004