Schmied: Grundstein für lebenslanges Lernen wird in Kindergarten und Schule gelegt

Wien (SK) - "Ich bin überzeugt, dass der Grundstein für lebenslanges Lernen schon in Kindergarten und Schule gelegt wird", betonte Bildungsministerin Claudia Schmied am Mittwoch bei der Eröffnung der Fachtagung "Wie kann Schule Bildungsmotivation fördern? - Umsetzung zur Strategie zum lebenslangen Lernen in Österreich", in der Akademie der Wissenschaften. "Wenn Begabung, Talent und Freude zusammenfallen, ist Leistung das selbstverständliche Ergebnis", so Schmied. Das Thema müsse "mit vereinten Kräften und interdisziplinär" angepackt werden, damit lebenslanges Lernen fixer Bestandteil des österreichischen Bildungssystems werde. ****

Das österreichische Bildungswesen müsse alles tun, um die Potentiale der Menschen auszuschöpfen, denn "Spitzenleistung braucht eine breite Basis", so die Bildungsministerin. Um lebenslanges Lernen zu garantieren, müsse man "den jungen Menschen das Gefühl vermitteln, dass sie okay sind", bekräftigte Schmied, "wir dürfen nicht zulassen, dass Menschen abgewertet werden", denn gerade in der Schule bräuchten sie Sicherheit und Geborgenheit und das Gefühl, "mit allen Stärken und Schwächen willkommen zu sein". Die Lust am Lernen und die Freude an der Schule seien besonders wichtig, so Schmied, die nichts von der These 'durch Arbeitsleid zum Erfolg' hält. Hier sei eine Bildungspolitik gefragt, die sich entlang von Begabungen und Talenten realisiert, so Schmied.

Mehr Motivation für die Lehrenden

In der Bildungspolitik müssten der Aus- und Weiterbildung der Lehrer besondere Anstrengungen gewidmet sein, vor allem die Motivation des Lehrpersonals betreffend. "Lebenslanges Lernen kann nicht gelingen, wenn sich die Lehrer selbst im Jammertal befinden", erklärte Schmied, es brauche "Zuversicht, Mut und Zutrauen in die eigenen Leistungen". Lebensbegleitendes Lernen könne nur funktionieren, wenn es "in der Vorbildfunktion der Lehrenden Gültigkeit hat", hob Schmied hervor. Von der Tagung wünschte sich Schmied eine "Zusammenfassung der Anregungen und Wünsche an die Politik, damit die Motivation zu lebenslangem Lernen auch gelingt". (Schluss) ar

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Tel.: 01/53427-275,
Löwelstraße 18, 1014 Wien, http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001