Kunstuniversität der Stadt Wien auf dem Weg zur Spitze

Themenabend mit Diskussion und künstlerischem Programm am 10. November

Wien (OTS) - Vor drei Jahren wurde das Konservatorium der Stadt
Wien zur Privatuniversität. Dass es sich auf dem besten Weg zur internationalen Spitze befindet, davon kann man sich am 10. November beim Themenabend "Kons 2015" überzeugen: Darbietungen musikalischer und tänzerischer Highlights vom Barock bis zur Gegenwart warten auf die Besucher. So stehen etwa neben einer Diskussion auch Jazz-Performances oder Darbietungen aus "Quatuor pour la Fin du Temps" auf dem Programm.

Ideen & Visionen: Diskussion mit Ioan Holender

Die Konservatorium Wien Privatuniversität (KWU) hat sich auf den Weg gemacht, neue Formen der Erschließung der Künste zu erforschen und befindet sich derzeit in einer entscheidenden Phase der Profilschärfung und Neupositionierung. Da bedarf es vieler Visionen und neuer Ideen als Basis für eine nachhaltige Weiterentwicklung. Welche Visionen und Ideen das sind und warum die Stadt Wien überhaupt eine Privatuniversität braucht, ist Thema der Diskussionsrunde am 10. November, die von Martin Traxl moderiert wird.

Es diskutieren Ranko Markovic (künstlerischer Leiter der KWU), Gottfried Eisl (kaufmännischer Leiter der KWU), Ioan Holender (Absolvent des Konservatoriums der Stadt Wien, Direktor der Wiener Staatsoper), Anton Sorokow (Erster Konzertmeister der Wiener Symphoniker, Lehrender an der KWU), Melanie Henley Heyn (Studierende im Masterstudiengang Oper), Katharina Hofbauer (Studierende im Studiengang Master of Arts Education, Vorsitzende der Studierendenvertretung).

o Themenabend "Kons 2015" Datum: 10. November 2008 Zeit: 18.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr Ort: Konservatorium Wien Privatuniversität, Leonie-Rysanek-Saal Johannesgasse 4a, 1010 Wien

Programm:

o 18.00 Uhr: Begrüßung durch den künstlerischen Leiter Ranko Markovic und Ansprache von Vizebürgermeisterin und Bildungsstadträtin Grete Laska o 18.30 Uhr: Diskussionsrunde o ca. 20.30 Uhr: Ende der Veranstaltung und Eröffnung des Buffets o Anmeldung unter Telefon 5240542-11 oder per E-Mail nicola.gruber@bsx.at

(Schluss) spe

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Nicola Gruber
BSX Bader & Schmölzer GmbH
Telefon: 01 524 05 42-11
E-Mail: nicola.gruber@bsx.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0010