Verkehr - SP-Hora: "Ausbau des Personennahverkehrs ist der Schwerpunkt der Wiener Verkehrspolitik"

Prüfung eventueller weiterer parkraumbewirtschafteter Zonen ist lediglich Anregung der Beamten der zuständigen Fachabteilungen

Wien (SPW-K) - "Unwahrheiten werden durch häufiges Wiederholen nicht wahrer. In Wien ist keine Ausweitung der Parkraumbewirtschaftung vorgesehen", weist der Vorsitzende der gemeinderätlichen Verkehrsausschusses, SP-Gemeinderat Karlheinz Hora neuerliche Falschmeldungen von FP Madejski und Mahdalik zurück. Schwerpunkt der gestrigen Sitzung war die Evaluierung des Masterplan Verkehr 2003 durch Beamte der Fachabteilungen. Dabei ging es vor allem um den Ausbau des öffentlichen, schienengebundenen Personennahverkehrs.

"Vorschläge für neue Straßenbahnlinien, den Ausbau des Fahrradverkehrs und Maßnahmen zur Hebung der Verkehrssicherheit wurden mehr oder weniger beschlussfertig ausformuliert vorgelegt", sagt Hora. In dem umfangreichen Konvolut gebe es einen einzigen(!) Satz, der anregt, parkraumbewirtschaftete Gebiete rund um neue Park & Ride Anlagen und neue U-Bahnstationen zu prüfen, stellt Hora neuerlich klar: "Das ist lediglich eine Anregung jener Beamten, die die Evaluierung vorgenommen haben. Beschlüsse werden aber noch immer von Politikerinnen und Politikern und nicht von Beamten gefällt - und diesen Beschluss gibt es nicht! Das sollte sich auch bis zu den FPÖ-Gemeinderäten durchgesprochen haben. Mit den tatsächlichen Inhalten der Evaluierung wollen sich Madejski und Mahdalik aber offenbar nicht auseinandersetzen", sagt Hora.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Thomas Kluger

Tel.: (01) 4000-81 941
Fax: (01) 533 47 27-8194
Mobil: 0664/826 84 27
thomas.kluger@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10005