FP-Madejski,Mahdalik: SPÖ-Parkpickerlausweitung wie das Amen im Gebet

Geständnis in der Stadtentwicklungskommission abgelegt

Wien, 04-11-08 (OTS) - Die Beschwichtigungsversuche von SPÖ-Planungsstadtrat Schicker in Sachen Parkpickerlausweitung wirken zwar streckenweise bemüht, sind aber letztendlich für die Wetti-Tant, meinen FPÖ-Planungssprecher LAbg. Dr. Herbert Madejski und FPÖ-Gemeinderat Toni Mahdalik.

Nach dem Geständnis des SPÖ-Vorsitzenden im Planungsausschuss bei der STEKA-Sitzung und den neuen Festlegungen im Verkehrsmasterplan steht fest: Die SPÖ wird das Parkpickerl nach der Gemeinderatswahl 2010 sukzessive auf die Bezirke 12 bis 19 ausdehnen, warnt Mahdalik vor der beinharten SPÖ-Inkassoaktion.

Dazu kommen noch so genannte Satelliten-Kurzparkzonen rund um U- und S-Bahnstationen quasi als Brückenköpfe, um ab 2015 in ganz Wien im großen Stil abzukassieren. Dabei geht’s der SPÖ rein ums Geld! Das Parkpickerl bringt verkehrstechnisch nix, "kostet aber fürstlich", hält Madejski fest. (Schluss)am

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien
4000/81747

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007