KO Scheuch: Skiweltcup soll weiterhin Station in Bad Kleinkirchheim machen

SP-Sportlandesrat Kaiser muss endlich tätig werden

Klagenfurt (OTS) - "Der internationale Skiverband will Bad Kleinkirchheim aus dem Weltcup-Kalender streichen. Das darf nicht passieren. Der internationale Skizirkus ist für Kärnten nämlich ein wichtiger Werbefaktor. Die Region Bad Kleinkirchheim und somit der gesamte Oberkärntner Raum profitieren massiv von dieser Veranstaltung. Daher muss alles unternommen werden, damit der Skiweltcup weiterhin Station in Kärnten macht", sagt BZÖ-Klubobmann Kurt Scheuch. Das Land Kärnten habe unter Landeshauptmann Jörg Haider Bad Kleinkirchheim in dieser Frage immer unterstützt und mit vielfältigen Investitionen in die Infrastruktur dafür Sorge getragen, dass Kleinkirchheim in der Lage sei, Weltcuprennen zu veranstalten.

In diesem Zusammenhang fordert Scheuch SP-Sportlandesrat Peter Kaiser auf, endlich tätig zu werden. Wenn Kärnten im vorläufigen Weltcupkalender keinen Fixplatz zugesprochen bekommt, muss der Sportreferent reagieren. "Doch offenbar ist Peter Kaiser das persönliche Lauftraining wichtiger als die Interessen der Region Bad Kleinkirchheim. Denn es hat vom zuständigen Sportreferenten bis zum heutigen Tag keine Stellungnahme in dieser Causa gegeben, geschweige denn den Versuch, in Verhandlungen den internationalen Skiverband zum Umdenken zu bewegen. Das BZÖ und allen voran Landeshauptmann Gerhard Dörfler werden jedenfalls alles erdenklich Mögliche versuchen, um das zu verhindern. Wir wollen erreichen, dass zumindest ein Weltcuprennen erhalten bleibt", so Scheuch.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten Landtagsklub
Tel. 0463/ 51 32 72

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0001