Favoriten: Gedenkveranstaltung zu "1938" am 10. November

Wien (OTS) - Zum Gedenken an die Zerstörung der Synagoge am Humboldtplatz findet am Montag (10.11.) im Festsaal der Bezirksvorstehung Favoriten (10., Keplerplatz 5) eine Gedenkveranstaltung statt. Die 1895/96 nach Plänen des Architekten Jakob Gartner erbaute Synagoge wurde in der "Reichskristallnacht" am 10. November 1938 zerstört. Eine 1988 am Haus Humboldtgasse 27/Humboldtplatz 7 angebrachte Gedenktafel erinnert daran.

Der Veranstaltung geht ab 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Johann Evangelist am Keplerplatz eine ökumenische Gedenkstunde voraus.

Anschließend wird in der Ganggalerie der Bezirksvorstehung Favoriten die vom Bezirksmuseum Favoriten gestaltete Ausstellung eröffnet. Ergänzend dazu werden Arbeiten von SchülerInnen der Offenen Kooperativen Mittelschule Absberggasse gezeigt. Die Ausstellung kann bis 31. Jänner 2009 während der Bürostunden besichtigt werden.

Der international renommierte Soziologe Prof. Leopold Rosenmayr, der in Favoriten geboren und aufgewachsen ist, liest aus seinem, im Böhlau-Verlag erschienen Buch "Überwältigung 1938". Weiters wird auch Daniel Landau zum 10. November 1938 lesen, musikalisch wird Timna Brauer durch den Gedenkabend führen. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Bezirksvorstehung des 10. Bezirks
Telefon: 01 4000-10111
E-Mail: post@b10.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003