Gesundheit im Dialog

Arzneimittel im Spannungsfeld zwischen Kostenbewusstsein und Versorgungsqualität

Wien (OTS) - Am Vorabend des Tages des Apfels lädt Bayer Austria
in Kooperation mit der Industriellenvereinigung zur Veranstaltung

Gesundheit im Dialog

am 13. November 2008; Haus der Industrie, Beginn: 18 Uhr

Wieder einmal ist das Gesundheitssystem ins Blickfeld der aktuellen politischen Diskussion gerückt. Medikamente und ihre Auswirkungen auf PatientInnen und Gesundheitsausgaben nehmen dabei einen zentralen Stellenwert ein. Welche Rolle spielen Arzneimittel in der heutigen Gesundheitsversorgung? Wie haben sich medikamentöse Therapien, z.B. in der Onkologie, in den letzten Jahren weiterentwickelt? Welche Auswirkungen sind damit verbunden, insbesondere was die Versorgungsqualität der PatientInnen, aber auch die Kostensituation betrifft? Gibt es auch Auswirkungen struktureller Art, etwa Leistungsverschiebungen zwischen Spitals- und niedergelassenem Bereich? Wie gehen die Akteure im österreichischen Gesundheitswesen damit um?

Wir erwarten uns eine aufschlussreiche Analyse dieses speziellen Themenkomplexes und eine spannende Diskussion, zu der wir Sie sehr herzlich einladen.

PROGRAMM

18:00 Uhr Einlass und Registrierung 18:30 Uhr Begrüßung - Mag. Markus Beyrer, Generalsekretär,Industriellenvereinigung, Wien - Dr. Martin Hagenlocher, Geschäftsführer, Bayer Austria GesmbH, Wien 18:40 Uhr Keynote - Prim. Univ.-Prof. Dr. Christian Dittrich, Abteilungsvorstand, 3. Med. Abt. - Zentrum für Onkologie und Hämatologie, KFJ-Spital, Wien 19:10 Uhr Podiumsdiskussion - Alois Stöger diplômé, Obmann der OÖGKK, Linz - DI Dr. Bernhard Tilg, Landesrat für Gesundheit, Tiroler Landesregierung, Innsbruck - Dr. Günther Wawrowsky, Vizepräsident der Österreichischen Ärztekammer und Obmann der Bundeskurie der niedergelassenen ÄrztInnen, Wien Moderation: - Dr. Martina Salomon, Ressortleiterin Innenpolitik, Die Presse, Wien 20:00 Uhr Zusammenfassung und Ausblick 20:10 Uhr Buffet

Rückfragen & Kontakt:

und Anmeldung bis Donnerstag, 6. November:
Dipl.-Journ. Carolin Schairer
carolin.schairer@bayer.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005