Grüne vergeben internationalen Preis für lesbische, schwule und transgender-AktivistInnen

GO Visible Award wird am 5. November im Rahmen der Weltkonferenz der ILGA (International Lesbian and Gay Association) verliehen

Wien (OTS) - Zum ersten Mal vergeben die Grünen den GO Visible Award, der von NRAbg. Ulrike Lunacek ins Leben gerufen wurde. "Der Preis soll ab sofort alle zwei Jahre Organisationen zu Gute kommen, die in den letzten Jahren zur Sichtbarkeit von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, TransGender und/oder Intersex-Personen vor allem in Ländern beigetragen haben, in denen Homo-, Bi-, Trans- und/oder Intersexualität immer noch massiv vorurteilsbelastet ist, bzw. ihnen sogar strafrechtliche Verfolgung droht", erklärte Lunacek. "Es braucht immer einige Leute, die mutig genug sind, für die Anerkennung gleichgeschlechtlichen L(i)ebens in intoleranten Gesellschaften öffentlich aufzutreten und damit die Grenzen in den Köpfen der Menschen - und mittelfristig auch in den Gesetzen - hin zu mehr Akzeptanz zu verschieben," so Lunacek, die selbst seit vielen Jahren Mitglied der ILGA ist. Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird unterstützt vom Parlamentsklub der Grünen und der Grünen Bildungswerkstatt.

Bereits in seinem ersten Jahr haben sich 25 Organisationen aus 21 Ländern aus dem Nahen Osten, Lateinamerika, Afrika, Europa und Zentralasien. beworben. Entschieden über die Vergabe wird von einer international zusammengesetzten Jury.

EINLADUNG
zur Verleihung des Menschenrechtspreises GO Visible Award - Get Organized and Visible

am Mi., 5.11.2008, 19.30
im Bruno-Kreisky-Forum für Internationalen Dialog
1190, Armbrustergasse 15

VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen.

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0006