Einladung: Pressekonferenz Lebenshilfe 6.11.

Wien (OTS) - Die Lebenshilfe Österreich lädt die VertreterInnen der Medien herzlich zu einer Pressekonferenz und präsentiert das Forderungspaket über die Rechte von Menschen mit intellektueller Behinderung an die zukünftige Politik.

Thema:
Barrierefreiheit für das Leben mit intellektueller Behinderung. Soziale Barrieren überwinden und Inklusion leben.

Zeit: Donnerstag, 6. November 2008, 10.00 Uhr
Ort: Michl´s Café, Reichsratsstraße 11, 1010 Wien

Immer mehr Menschen mit intellektueller Behinderung werden älter. Die Gesellschaft und das österreichische Sozialsystem sind auf diese Entwicklung nicht vorbereitet. Es fehlen rechtliche Rahmenbedingungen für eine völlig gleichberechtigte Teilhabe an Arbeit, Bildung und Alterabsicherung.

Intellektuelle Behinderung stößt auf soziale Barrieren. Die Lebenshilfe Österreich fordert Barrierefreiheit für das ganze Leben:
- Weg frei für aktive Teilhabe an Bildung und Arbeitsleben
- Absicherung und Wahlmöglichkeiten im Alter
- Ersatzlose Streichung der "Eugenischen" Indikation

Seit kurzem gilt in Österreich die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen. Was muss sich im österreichischen Gesetz ändern, um diesen Standards zu entsprechen? Warum ist Solidarität gerade in wirtschaftlichen Krisenzeiten besonders wichtig?

Ihre Gesprächspartner sind:

  • Univ.-Prof. Dr. Germain Weber, Präsident der Lebenshilfe Österreich
  • Mag. Albert Brandstätter, Geschäftsführer der Lebenshilfe Österreich
  • Heide Tomacek, Selbstvertreterin und Werkstätten-Beschäftigte der Lebenshilfe Wien

Die Pressekonferenz ist barrierefrei zugänglich.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Eva Schrammel, Lebenshilfe Österreich
schrammel@lebenshilfe.at
Tel.: 01 812 26 42 79
Mobil 0664/88431996

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LBH0001