Hofer: FPÖ-Offensive für Photovoltaik-Förderung in Österreich

Kluge, unbürokratische Förderschiene ist einzurichten

Wien (OTS) - "Die FPÖ setzt sich weiterhin für eine entschlossene Photovoltaik-Offensive in und für Österreich ein", erklärte heute FPÖ-Energiesprecher NAbg Ing. Norbert Hofer. "Die durch ein über den Klimaschutzfonds lanciertes Programm vergebenen Mittel waren binnen 15 Minuten erschöpft, das Programm damit gelaufen. Man erkennt daran unschwer", so Hofer, "das große Interesse der Österreicher an Photovoltaik und die Notwendigkeit, einer vernünftigen Förderpolitik."

Die Photovoltaik-Offensive hätte, neben ihrem Beitrag zur künftigen Versorgungssicherheit und angesichts drohender Rezessionsszenarien und Einbrüche am Arbeitsmarkt, auch bedeutende volkswirtschaftliche Effekte. "Hierzu ist eine kluge, unbürokratische Förderschiene aufzubauen", erläuterte Hofer. "Es gibt in Österreich zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen, die mit der Installation von Photovoltaik-Anlagen regionale Arbeitsplätze sichern und schaffen. Dazu kommen auch größere Fertigungsbetriebe wie Blue Chip Energy in Güssing, die derzeit nahezu die gesamte Produktion exportieren und in Zukunft weiter auf diesem Wachstumsmarkt expandieren werden."

Die FPÖ werde im Parlament einen unbürokratischen Zuschuss für die Investition in Photovoltaik-Anlagen beantragen, betonte Hofer. Dieser solle 20 Prozent der Investitionssumme betragen und, unabhängig von den Förderschienen der Länder, vom Bund vergeben werden. "Ich weise darauf hin", führte Hofer weiter aus, "dass der Bund für diese Förderung keine zusätzlichen Mittel in die Hand nehmen muss, sondern dieser Anteil der Höhe der Mehrwertsteuer entspricht, die bei Neuinvestitionen in Photovoltaik-Anlagen kassiert worden wären."

Abschließend hielt der freiheitliche Energiesprecher fest: "Ich gehe davon aus, dass sich meine Kollegen aus den anderen Fraktionen im Parlament dieser Initiative anschließen werden. Der Antrag hat gute Chancen auf eine Mehrheit."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0002