BZÖ-Strutz: Kärntner SPÖ/ÖVP/FPÖ-Abgeordete sollen sich genieren

Kaum sind sie über den Semmering, vergessen sie die Interessen ihres Bundeslandes

Klagenfurt/Wien (OTS) - "Kaum sind die Kärntner Nationalratsabgeordneten von SPÖ, ÖVP und FPÖ über den Semmering, vergessen sie die Interessen ihres Bundeslandes", kritisierte heute BZÖ-Generalsekretär Martin Strutz.

Das BZÖ habe bei der gestrigen Nationalratssitzung umfangreiche und insbesondere für Kärnten wichtige Konjunkturbelebungsmaßnahmen, wie etwa den raschen Bau der Koralmbahn, den Erhalt der AUA-Regionalflugstrecke Klagenfurt-Wien, Maßahmen zur raschen barrierefreien Gestaltung der Bahnhöfe, insbesondere Spittal sowie 200 Euro Steuerbonus beantragt. "Die Abgeordneten von SPÖ, ÖVP und FPÖ haben geschlossen gegen dieses für Kärnten so dringend notwendige Paket, auch zur Sicherung von Arbeitsplätzen, gestimmt", kritisierte Strutz.

"Im Nationalrat vertreten nur die Kärntner BZÖ-Abgeordneten mit aller Kraft die Interessen ihres Bundeslandes. Die Herren Stauber, Köfer, Obernosterer, Auer und Jannach sollen sich für ihre Kärnten feindliche Haltung genieren", so Strutz, abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZC0006