SPAR nimmt Stellung: SPAR-Projekt in Langenrohr: Mutwillige Anrainerbeschwerde gefährdet Nahversorgung

Wien (OTS) - SPAR Österreich setzt sich seit jeher für die Nahversorgung verantwortungsvoll ein: So plant SPAR im Zentrum von Langenrohr bei Tulln (NÖ) in enger Abstimmung mit den Gemeinde- und Bezirksbehörden die Errichtung eines Nahversorgermarktes für die rund 2.000 Einwohner. Dieses Vorhaben wird nun mutwillig und vorsätzlich von einem einzelnen Anrainer torpediert.

In diesen Tagen wurde auf der Liegenschaft der ehemaligen STAHLBAU JORDANITS mit dem Abbruch der alten Lagerhalle begonnen. Im Frühjahr 2009 sollen an dieser Stelle die Bauarbeiten für einen neuen SPAR-Markt starten. Mit dem neuen Markt setzt SPAR ein klares Bekenntnis zur nachhaltigen Sicherung die Nahversorgung sowie zur Schaffung von Arbeitsplätzen in der Region.

Liegenschaftseigentümer führt Abbrucharbeiten durch

Umwahr ist die Behauptung eines einzelnen Anrainers, dass SPAR rechtswidrig mit dem Bau begonnen habe; vielmehr werden die derzeit laufenden Abbruchmaßnahmen durch Liegenschaftseigentümer und nicht -wie behauptet - durch SPAR durchgeführt. Selbstverständlich wurden für die Abbrucharbeiten im Vorfeld sämtliche erforderliche Bescheide in rechtskräftiger Form eingeholt.

Positive Behördengenehmigungen

Weiters wurden auch für die Errichtung des SPAR-Nahversorgers bereits alle positiven Behördengenehmigungen erlangt. Im Gegensatz zum Abbruchbescheid sind diese jedoch aufgrund der mutwilligen und unsubstanziierten Berufungen eines einzelnen Anrainers noch nicht rechtskräftig.

Verzögerungstaktik geht zu Lasten der Nahversorgung

SPAR wird mit dem Bau des Marktes natürlich erst nach Rechtskraft aller Genehmigungen beginnen. Es ist daher zu hoffen, dass die Berufungsbehörden - so wie auch schon die Erstinstanzen - die mutwilligen und vorsätzlichen Beschwerden des Anrainers ehest möglich behandeln und abweisen, da die Verzögerungstaktik eines einzelnen zu Lasten der Nahversorgung eines ganzen Ortes geht. SPAR hat hinsichtlich der unwahren Behauptungen bereits rechtliche Schritte eingeleitet.

Rückfragen & Kontakt:

Dir. Erich Glaser
Geschäftsführer SPAR Wien, Niederösterreich, Nordburgenland
Lagergasse 30, 3106 St. Pölten-Spratzern
Tel. 02742 / 866 - 0
Erich.Glaser@spar.at

Mag. Nicole Berkmann
Leiterin Konzernale PR und Information
SPAR Österreich-Gruppe
Europastraße 3, 5015 Salzburg
Tel. 0662 / 4470 - 22300
Nicole.Berkmann@spar.at
www.spar.at/unternehmen

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005