Zum Inhalt springen

Schicker: Spatenstich Rivergate als wirtschaftliches Signal

Neuer Bürokomplex in Wien-Brigittenau sorgt für Aufschwung

Wien (OTS) - Die Stadt Wien erhält bis 2010 ein neues Office
Center an der Donau: das "Rivergate" mit 46.000 m2 am Standort Handelskai 92.

Stadtrat DI Rudi Schicker ist überzeugt. "Gerade jetzt, in der schwierigen Situation der Immo- und Finanzbranche international, wird ein wichtiges wirtschaftliches Signal für den Handelskai gesetzt. Das Projekt "Rivergate" wird den Bezirk deutlich aufwerten und für 2.500 neue Arbeitsplätze sorgen. Der Standort besticht durch seine hervorragende Verkehrsanbindung und die unmittelbare Nähe zur Milleniums-City. Arbeiten, Einkauf, Freizeit, Sport und Erholung lassen sich mit direkter Verbindung zur Donau optimal verbinden.", so Schicker.

Das 120 Millionen Euro Projekt wird von der SIGNA Unternehmensgruppe als Projektträger realisiert und der Raiffeisen-Leasing mitgetragen.

René Benko, CEO der SIGNA Holding betont: "Die Stadt Wien ist ein verlässlicher Partner für uns. 2007 wurde ein Wettbewerb für Rivergate ausgeschrieben, den die Architekten Auer, Weber & Assozierte aus Stuttgart für sich entscheiden konnten. Gelungen ist ein Vorzeigeprojekt, das auch besonders energie- und umweltschonende Aspekte berücksichtigt. Das Bürohaus wird 135 m lang sein und so, architektonisch das liegende Pendant zum Millenniums-Tower sein."

o Nähere Details: www.rivergate.at

rk-Fotoservice: www.wien.gv.at/ma53/rkfoto/

(Schluss) eri

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag.a Uschi Eripek
Mediensprecherin StR. DI Rudolf Schicker
Telefon: 01 4000-81416
E-Mail: ursula.eripek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0023