Zum Inhalt springen

KO Scheuch: Beim AUA-Verkauf nicht auf die regionalen Flugverbindungen vergessen

Flugverbindungen nach Klagenfurt müssen in vollem Umfang bestehen bleiben

Klagenfurt (OTS) - "Beim AUA-Verkauf darf nicht auf die regionalen Flugverbindungen vergessen werden. Sie sind für die Wirtschaft der Bundesländer von zentraler Bedeutung. Es ist nun zu befürchten, dass die ungewisse Zukunft der AUA den Wirtschaftsstandort Kärnten treffen könnte. Daher wird sich das BZÖ dafür einsetzen, dass bei einem Verkauf der AUA die Flugverbindungen der AUA-Tochter Austrian Arrows nach Klagenfurt in vollem Umfang bestehen bleiben", stellt BZÖ-Klubobmann Kurt Scheuch fest.

Eine Streichung der Flüge nach Wien hätte für den Flughafen Klagenfurt und den Wirtschaftsstandort Kärnten fatale Folgen. Es müssten daher alle Anstrengungen unternommen werden, damit dies nicht geschehe. Das BZÖ werde entsprechende Initiativen setzen und bei der morgigen Sonderlandtagssitzung einen diesbezüglichen Antrag einbringen. "Die Flugverbindungen nach Klagenfurt müssen in vollem Umfang bestehen bleiben", so Scheuch.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

BZÖ Kärnten Landtagsklub
Tel. 0463/ 51 32 72

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FLK0002