Zum Inhalt springen

Schicker ad Gerstl: Verkehrssicherheit ist immer vorrangig

Wien (OTS) - Verkehrsstadtrat DI Rudi Schicker weist die Aussagen von VP-Gerstl entschieden zurück: "Die Stadt Wien achtet selbstverständlich bei der Infrastrukturplanung auf die bestmögliche Verkehrssicherheit. Jedes Projekt wird von der Fachkommission Verkehr, bestehend aus ExpertInnen des Magistrats, Kammern, Polizei und Verkehrsclubs puncto Sicherheit überprüft. Man sieht hier das Unwissen und Unverständnis von Kollegen Gerstl. Die letzten Unfälle mit 3 toten RadfahrerInnen sind sehr bedauerlich, aber nicht den technischen oder baulichen Rahmenbedingungen zuzuordnen."

Die Ergebnisse der aktuellen Statistiken belegen den fruchtbaren Weg der Wiener Verkehrspolitik. "Vision Zero ist weiterhin unser Ziel. Wir sehen die tragischen Unfälle als Aufruf, sich noch intensiver mit der Materie auseinander zu setzen," so Schicker. (Schluss) eri

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Uschi Eripek
Mediensprecherin Stadtrat DI Schicker
Tel.: (+431) 4000-81416
Mail: uschi.eripek@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0021