Zum Inhalt springen

Karner: SP-NÖ hat Strom- und Gaspreiserhöhung zugestimmt

LH Pröll bereits klar Position bezogen - keine Gewinnmaximierung bei EVN aus Verantwortung gegenüber den Kunden

St. Pölten (NÖI) - "Die SP-NÖ hat der Strom- und Gaspreiserhöhung zugestimmt, denn der SPÖ-Vorstand in der EVN hat diese Entscheidung mitgetragen. Womit wieder einmal bewiesen wäre, was das Wort der SPÖ gilt: Null!", sagt VP-Landesgeschäftsführer LAbg. Mag. Gerhard Karner zu heutigen Aussagen von SP-Steindl. "Kein Wunder also, dass es um die Truppe rund um Streithansl Leitner so steht, wie es steht -nämlich äußerst miserabel, wie aktuelle Umfragen zeigen ", so Karner.

Im Übrigen - auch in Richtung Landesrätin Rosenkranz - habe Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll bereits klar Position bezogen: Aus Verantwortung gegenüber den Kunden dürfe es zu keiner Gewinnmaximierung bei der EVN kommen, so Karner. Daher müsse der Gaspreis sobald als möglich wieder gesenkt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0003