Zum Inhalt springen

Vom Leiden, Hadern und Hoffen: "Hiob"-Themenabend mit Text, Musik und Diskussion im ORF-RadioKulturhaus am 5.11.

Wien (OTS) - Im biblischen Buch Hiob wird der vermögende und
fromme Hiob auf Betreiben Satans ins Unglück gestürzt. Mit dem Einverständnis Gottes verliert er zuerst seinen gesamten Besitz, dann seine zehn Kinder und schließlich seine Gesundheit. Wie kann es sein, dass der gerechte Gott duldet, dass guten Menschen Böses widerfährt? Was bewirkt das Leiden? Das ORF-RadioKulturhaus widmet diesem zeitlosen Themenkreis am 5. November einen Abend: Burgschauspieler Peter Matic liest aus dem Buch Hiob und Thomas Bernhards "Psalmen", dazu spielt das Merlin Ensemble Musik von Alfred Schnittke, Arvo Pärt, Johann Sebastian Bach und anderen.

Im künstlerischen Teil des Abends fügen sich die "Psalmen" aus dem 1957 erschienenen Gedichtband "Auf der Erde und in der Hölle" von Thomas Bernhard bruchlos in den biblischen Text vom Buch Hiob ein:
Ein Hadern mit Gott und ein Ringen um seine Zuwendung, das schließlich in der Hoffnung mündet. Die Musik lotet die seelischen Abgründe aus, stellt Fragen, öffnet Räume für das Unaussprechliche. Die biblische Sprache, die Lyrik Bernhards und die Musik von Bach, Mozart, Schnittke, Pärt und Körber sind so ineinander verwoben, dass die Grenzen zu verschwinden scheinen. Mal hebt das Sprechen noch in der klingenden Musik an, mal bricht die Musik aus dem letzten Wort hervor.

Burgschauspieler Peter Matic liest die Texte. Das Merlin Ensemble Wien, bestehend aus Martin Walch (Violine), Luis Zorita (Violoncello) und Till Alexander Körber (Klavier), interpretiert Alfred Schnittkes "Trio für Violine, Violoncello und Klavier", Johann Sebastian Bachs Largo aus der "Sonate für Violine solo C-Dur, BWV 1005", Sarabande aus der "Suite für Violoncello solo c-Moll, BWV 1011" und "Duett in a-Moll, BWV 802 für Klavier" sowie Wolfgang Amadeus Mozarts "Fuge für Klavier und Violine KV 402", Till Alexander Körbers "Mikroskopische Reflexionen" für Klaviertrio (Uraufführung!) und Arvo Pärts "Fratres" für Violine und Klavier.

Nach dem von Till Alexander Körber konzipierten Programm tauschen sich Peter Matic und Johannes Okoro im Gespräch mit Johannes Kaup über ihren Zugang zum Hiob-Thema aus. Der in Nigeria geborene Psychotherapeut Johannes Okoro ist Bischof der Altkatholischen Kirche in Österreich.

Der Themenabend "Hiob" findet am Mittwoch, den 5. November 2008 im RadioKulturhaus statt. Beginn ist um 19.30 Uhr, Eintritt: EUR 14,-/16,-; mit RadioKulturhaus-Vorteilskarte 10% bzw. 30% Ermäßigung. Weitere Informationen zum Programm des RadioKulturhauses gibt es auf der Homepage http://radiokulturhaus.ORF.at oder über das Kartenbüro (Tel. 01/501 70-377).(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0003