deCarta weitet Mobilfunk-Plattform auf das iPhone aus

San Francisco (ots/PRNewswire) - - deCarta Mobile API rationalisiert die Entwicklung lokalisierungsfähiger Anwendungen

deCarta devCON'08 -- deCarta, führender Anbieter von Software und Dienstleistungen für die Branche standortbezogener Dienstleistungen (LBS - Location-Based Services), hat heute eine Schnittstelle zur Anwendungsprogrammierung (API - Application Programming Interface) für deCarta Mobile(TM) herausgebracht, die eine rasche Entwicklung lokalisierungsfähiger Anwendungen für das iPhone(TM) unterstützt. Die neue API ergänzt die J2ME-Version von deCarta Mobile, die bereits im September 2008 angekündigt worden war. deCarta Mobile ist eine Plattform für Lokalisierungssoftware, die dazu bestimmt ist, Anwendungsentwicklern die Integration hochentwickelter, skalierbarer Lokalisierungsfähigkeiten auf Mobilgeräten zu erleichtern.

Gemäss einer vor kurzem durch das Marktforschungsunternehmen ABI Research veröffentlichten Prognose werden sich die Umsätze, die jährlich weltweit durch die mobilen LBS erwirtschaftet werden, von 515 Mio. USD im Jahr 2007 bis zum Jahr 2013 auf 13,3 Mrd. USD erhöhen. Das iPhone von Apple(R) ist aufgrund seiner Benutzerfreundlichkeit, den auf GPS und WiFi basierenden Lokalisierungstechnologien und seiner Unterstützung von Drittanwendungen durch den Apple App Store zu einer beliebten Plattform geworden. Kürzlich durchgeführte Studien zum iPhone zeigen, dass bereits über 300 lokalisierungsfähige Anwendungen entwickelt wurden, die eine Vielzahl von Anwendungen, darunter Abbildungen (Mapping), lokale Suche, soziale Netzwerke und vieles mehr umfassen.

"Wir hatten auf deCarta Mobile eine enorme Resonanz, die das starke Interesse an lokalisierungsfähigen Anwendungen widerspiegelt", sagte J. Kim Fennell, Präsident und CEO von deCarta. "Durch die Ausweitung von deCarta Mobile auf die iPhone-Anwendungsentwickler macht deCarta es für diese Gemeinschaft einfacher, die marktführende Abbildungstechnologie mit einigen der innovativsten mobilen Anwendungen von heute zu verbinden."

deCarta Mobile ist eine Client-Server-Architektur mit einer bedienerfreundlichen Client-API, die das Gerüst für eine rasche Entwicklung mobiler Abbildungsanwendungen bietet. Dieses Gerüst bietet Entwicklern mobiler Anwendungen die Möglichkeit, modulare Fliesskarten und Funktionen wie Verschieben, Zoomen, Routenerstellung, Geocodierung, umgekehrte Geocodierung sowie PIN-Einblendungen in ihren Anwendungen einzuführen. deCarta Mobile Server(TM) nutzt die Leistungsfähigkeit der unternehmenseigenen Softwareplattform Drill Down Server(R) für raumbezogene Geodaten, die sich im Einsatz als die skalierbarste Lokalisierungsplattform auf dem Markt bewährt hat. deCarta Mobile Server kann in den Einrichtungen des Kunden aufgestellt werden oder der Zugriff kann als gehosteter Dienst von deCarta erfolgen. deCarta Mobile Client(TM) ist eine umfassende API, die Funktionen unterstützt, die für die meisten bei der mobilen Suche, der Erstellung von Routen oder der mobilen Rückverfolgung eingesetzten lokalisierungsfähigen Anwendungen benötigt werden. deCarta Mobile für iPhone bietet eine vollständige Unterstützung für Zoom- und Verschiebefunktionen des interaktiven Touchscreens des iPhones.

Ähnlich wie die bereits angekündigte J2ME-API des Unternehmens steht die deCarta Mobile iPhone API mit dem vollständigen Quellcode und einem Beispielanwendungscode zur Verfügung, um eine rasche Entwicklung und Kundenanpassung durch die Anwendungsentwickler zu ermöglichen. Die Kunden können die Anwendung modifizieren, um ihre eigenen Markenbedürfnisse zu berücksichtigen oder eine von deCarta für die mobile Umgebung optimierte Kartenschnittstelle verwenden. Darüber hinaus ist deCarta Mobile mit der GPS-Positionierung sowie mit den auf WiFi- und Mobilfunkzellen basierenden Lokalisierungstechnologien kompatibel.

Betaversionen von deCarta Mobile stehen am 31. Oktober 2008 bei der devZone des Unternehmens oder unter http://mobile.decarta.com zur Verfügung. Ferner wird das Unternehmen deCarta Mobile bei ihrer jährlichen Entwicklerkonferenz deCarta devCON, die vom 22. bis 24. Oktober im InterContinental Hotel in San Francisco stattfindet, vorführen.

Informationen zu deCarta

deCarta ist die führende Softwareplattform für raumbezogene Geodaten und betreibt die heutzutage erfolgreichsten LBS-Anwendungen (Location-Based Services - Standortbezogene Dienstleistungen), so z. B. diejenigen, die bei Verizon, Sprint Nextel, AT&T, T-Mobile, Multimap und Hotels.com zum Einsatz kommen. Die Technologie des Unternehmens eignet sich hervorragend für grossvolumige LBS-Anwendungen im Mobilfunk, für die persönliche und Connected Navigation sowie für Unternehmens- und Internetmärkte, bei denen Skalierbarkeit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit von ausschlaggebender Bedeutung sind. deCartas Lösungen werden von Anwendungsentwicklern und Dienstleistern bevorzugt, die die einzigartigen Stärken von deCartas serverseitiger und drahtloser LBS-Erfahrung wirksam einsetzen möchten und Flexibilität suchen, um die Karten den Kundenwünschen und an die eigene Marke anzupassen. Zu den Kunden und Technologiepartnern von deCarta gehören u.a. Appello, ATX, AutoTrader.com, Gearworks, Hotels.com, INRIX, Local Matters, loopt, Maps.com, Motorola, Multimap, NAVTEQ, Networks In Motion, Tele Atlas, TeleNav und WHERE. deCarta ist ein Unternehmen im Privatbesitz mit Hauptgeschäftssitz im kalifornischen San Jose und internationalen Niederlassungen in Grossbritannien, Deutschland und China. http://www.decarta.com.

Alle in dieser Pressemeldung genannten Unternehmen und Produkte sind Handelsmarken ihrer jeweiligen Inhaber. (C) 2008 deCarta, Inc. Alle Rechte vorbehalten.

Website: http://www.decarta.com

Rückfragen & Kontakt:

Robert Young, Direktor Marketingkommunikation von deCarta, Tel.:
+1-408-625-3567, ryoung@decarta.com oder Carey Brock von Porter
Novelli, Tel.: +1-415-975-2200, App. 275,
carey.brock@porternovelli.com für deCarta

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0012