Heinzl: Pröll-ÖVP lässt die Menschen in Niederösterreich "eiskalt in der Kälte stehen"

VPNÖ lehnt Abfederungsmaßnahmen gegen massive Gas- und Strompreiserhöhungen ab

St. Pölten, (SPI) - "Wieder einmal weht ein ‚eiskalter Hauch’ durch Niederösterreich und die ÖVP-Niederösterreich lässt die Menschen ebenso ‚eiskalt in der Kälte stehen’. Die massiven Preissteigerungen bei Gas um 28 % und bei Strom um rund 10 % werden viele Haushalte in diesem Winter ‚kalt lassen’ - aber nicht im Positiven. Derweil lehnt die Pröll-VP Abfederungsmaßnahmen zur Unterstützung für Menschen mit geringem Einkommen, wie von der SPÖ-Niederösterreich im NÖ Landtag bereits gefordert, ab. Die SPNÖ möchte ja die Einführung eines Strom- und Gaspreisbonus für NiederösterreicherInnen mit geringem Einkommen von bis zu 250 Euro im Jahr, finanziert durch die Gewinne des Landes aus den EVN-Anteilen. Ich habe bereits einen Tag vor der Nationalratswahl vor diesen massiven Preisanhebungen, welche die ÖVP plant, gewarnt. Nun sind sie da und die ÖVP-Niederösterreich als Repräsentant des Mehrheitseigentümers der EVN, schweigt. Das ist ÖVP-Falschheit in Reinkultur", so St. Pöltens SPÖ-Nationalrat Anton Heinzl in einer Reaktion auf die sich nun bewahrheiteten Befürchtungen über die massiven Preisanhebungen bei Strom und Gas in Niederösterreich.****

"Die ÖVP-Belastungswalze überrollt Hunderttausende Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher. Da werden auf der einen Seite 400, 500 oder vielleicht schon 600 Millionen Euro auf den internationalen Finanzmärkten verspekuliert, und auf der anderen Seite hat man keinen Cent dafür über, NiederösterreicherInnen mit geringem Einkommen unter die Arme zu greifen und ihnen das Geld in die Hand zu geben, dass sie sich das Heizen noch leisten können. Den ‚Einstreifern’ und ‚Abkassierern’ in Niederösterreich in Person von Erwin Pröll und Co. muss endlich Einhalt geboten werden", so Heinzl. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

NR Anton Heinzl
Tel.: 02742/36512

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0003