Lichtenberger: Von den Grünen nominierter Menschenrechtsaktivist Hu Jia erhält Sacharow-Preis

Frage der Menschenrechte steht damit wieder im Zentrum der Beziehungen zwischen EU und China

Wien (OTS) - Das Europäische Parlament hat heute den diesjährigen Sacharow-Preis an den chinesischen Menschenrechtsaktivisten Hu Jia verliehen, der von den Grünen und den Liberalen im Europäischen Parlament nominiert worden war. Hu Jia setzte sich für Menschenrechte, die Umwelt und HIV/AIDS-Opfer in China ein. "Es ist erfreulich, dass Hu Jia mit dem Sacharow-Preis 2008 ausgezeichnet wird. Es ist ein Zeichen der Hoffnung für alle zum Schweigen gebrachte Stimmen in China und in Tibet. Die Verleihung des Preises an Hu Jia entspricht dem wahren Geist dieses Preises, der die Meinungsfreiheit verteidigt und Menschenrechtsaktivisten auszeichnet, die gegen Unterdrückung kämpfen", so Eva Lichtenberger, Europaabgeordnete der Grünen.

"Chinas Versprechen vor den Olympischen Spielen, die Menschenrechtssituation zu verbessern, sind nicht gehalten worden. Der Preis ist ein starkes Signal an die chinesische Regierung ihre repressive Politik zu ändern. Die Auszeichnung Hu Jias stellt auch die Frage der Menschenrechte wieder ins Zentrum der Beziehungen zwischen der EU und China. Als Grüne freue ich mich über die Verleihung des Sacharow-Preises umso mehr, als wir ihn und seine Frau Zeng Jinyan, bereits im Vorjahr für den Sacharow-Preis nominiert hatten."

Der Preis wird in einer feierlichen Zeremonie in der Plenarsitzung am 17. Dezember 2008 in Straßburg verliehen. Das Europäische Parlament vergibt diesen Preis an Personen oder Gruppen, die gegen Unterdrückung, Intoleranz und Ungerechtigkeit kämpfen.

Mehr Informationen über Hu Jia finden Sie auf
<http://www.olympicrights.org/> http://www.olympicrights.org/

Informationen über den Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments:

<http://www.europarl.europa.eu/comparl/afet/droi/sakharov/default.htm
>
http://www.europarl.europa.eu/comparl/afet/droi/sakharov/default.htm

Rückfragen & Kontakt:

Die Grünen, Tel.: +43-1 40110-6697, presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0003