U-Kommission - SP-Deutsch: "OWS-Verwaltungsdirektor verweist auf ausreichende finanzielle Ausstattung des Spitals!"

Wien (SPW-K) - "Der seit März 2007 tätige Verwaltungsdirektor des Otto-Wagner-Spitals, Dipl. KH-Bw. Rainer Miedler, hat in seiner heutigen Aussage vor der Untersuchungskommission bestätigt, dass das Spital finanziell ausreichend dotiert ist und alle notwendigen Standards erfüllen kann", betont der Sprecher der SPÖ-Fraktion in der Untersuchungskommission, Gemeinderat Christian Deutsch. "2008 habe man laut Miedler auch mehr Budget zur Verfügung, was vor allem auch durch die Personalaufstockung im ärztlichen Bereich notwendig geworden ist." Klar sei laut Miedler aber auch, dass man österreichweit keinen Spitalsmanager finden werde, der sich nicht für mehr Geld für sein Spital ausspricht.

Insgesamt habe laut Miedler das Otto-Wagner-Spital durch das Pavillon-System auch besondere Anforderungen: "Das Areal umfasst rund die Fläche des achten Wiener Gemeindebezirkes mit 65 Pavillons in einer parkähnlichen Landschaft: Es sind also nicht nur die Pavillons laufend zu modernisieren, sondern es ist auch die Landschaft zu erhalten und zu pflegen - diese Rahmenbedingungen werden laut Miedler von den PatientInnen besonders geschätzt", unterstrich Deutsch. "Das OWS ist auch auf dem besten Weg zum ökologischen Vorzeigebetrieb im Wiener Krankenanstaltenverbund zu werden."

Auf den sanierungsbedürftigen Pavillon 10 angesprochen, habe auch Miedler darauf hingewiesen, dass die Sanierung unmittelbar bevorsteht, schloss Deutsch.

Alle Infos, Unterlagen der SPÖ zur Untersuchungskommission sowie SP-Beweisanträge sind im Internet abrufbar: www.rathausklub.spoe.at (Button Untersuchungskommission) (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Michaela Zlamal
SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Telefon 01/4000 81 930
Michaela.Zlamal@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001