Kadenbach: Suchtberatungszentren Stockerau und Hollabrunn bekommen Landesförderung

269.599 Euro Landesförderungen für Ausbau der Suchtberatung

St. Pölten, (SPI) - Die Suchtberatungszentren Stockerau sowie Hollabrunn bekommen aus Budgetmitteln des Landes Niederösterreich 151.074 bzw. 118.525 Euro Förderungen für den Betrieb und die Ausweitung des Angebots der Suchtberatungsstellen. "Die Suchtberatungsstellen, geführt von der Psychosozialen Zentren GmbH, bieten ambulante und mobile Betreuung von Personen bei Abhängigkeit von illegalen Suchtmitteln, Alkohol, Nikotin oder Medikamenten. Sie dienen als Anlaufstelle für Information, wenn notwendig aber auch zur Weiterentwicklung. Mit der Ausweitung des Angebots wird auch der Zielsetzung des NÖ Suchtplans 200 nach einer flächendeckenden Versorgung in unserem Bundesland Rechnung getragen", so die Weinviertler SPNÖ-Landtagsabgeordnete Karin Kadenbach.****

Neben der Betreuung der Süchtigen selbst steht die Beratungsstelle auch für die Angehörigen von Süchtigen mit Rat und Hilfe zur Verfügung. Selbsthilfegruppen werden ebenso unterstützt wie Amtsärzte und Gerichte. Zudem pflegen die Suchtberatungsstellen eine enge Vernetzung mit Einrichtungen der Jugendwohlfahrt und den sozialen Diensten. "In Niederösterreich sind rund 165.000 Menschen von Nikotin, 65.000 von Alkohol, 21.000 von Medikamenten und zwischen 4.000 und 6.000 Menschen von illegalen Drogen abhängig. Durchschnittlich 3.500 Niederösterreicher sterben jährlich an den Folgen des Rauchens, 2.000 an jenen des Alkoholmissbrauchs und mehr als ein Dutzend im Zusammenhang mit dem Konsum illegaler Drogen. Mit dem NÖ Suchtplan wurde ein neuer Rahmenplan erarbeitet und die Suchtarbeit in Niederösterreich neu strukturiert. Es geht uns vor allem darum, bereits Kindern und Jugendlichen den richtigen Weg zu weisen und die präventive Arbeit für alle Zielgruppen weiter zu intensivieren. Wie im NÖ Suchtplan vorgesehen soll bis zum Jahr 2010 ein Vollausbau in Niederösterreichs erreicht werden", so Kadenbach. (Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-NÖ-Landtagsklub
Mag. Andreas Fiala
Pressesprecher
Tel: 02742/9005 DW 12794
Mobil: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0002