LH-Vize Schützenhöfer: AUA für den Wirtschaftstandort Österreich unabdingbar

Schützenhöfer fordert österreichische Kraftanstrengung für die AUA; Verkauf zu späterem Zeitpunkt

Graz (OTS) - "Die AUA weiter zu privatisieren und einen strategischen Partner als Mehrheitseigentümer ins Boot zu holen, ist als Ziel unbestritten. In der jetzigen wirtschaftlichen Lage käme es aber einem Notverkauf gleich, wenn die AUA billig und unter ihrem Wert verscherbelt würde. Ich trete daher dafür ein, dieses Tal der Turbulenzen durch eine österreichische Kraftanstrengung zu überwinden, um unter besseren Bedingungen - die wieder kommen werden - den Verkauf zu finalisieren. Österreichs Staat stellt Banken Milliarden in Aussicht, damit die Sparer nicht zum Handkuss kommen. Diese Maßnahme ist notwendig.

Für den Wirtschaftsstandort Österreich ist die AUA geradezu ein Flaggschiff und ein Identifikationsmerkmal der Österreicherinnen und Österreicher. Ich bekenne mich angesichts der aktuellen Lage dazu, dass die AUA jetzt vom Staat unterstützt wird, bis sich neue Perspektiven ergeben. Dazu rufe ich die Bundesregierung auf. Nichts desto weniger ist die AUA aufgerufen sich zu restrukturieren und ihren Beitrag zur eigenen Attraktivierung zu leisten", so Landeshauptmann-Vize Hermann Schützenhöfer.

Rückfragen & Kontakt:

Klaus Hatzl (Tel.: 0316 / 60744-4310)
8010 Graz, Karmeliterplatz 6

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPS0001