Schönborn ruft zu Solidarität mit ..... (2)

Erfolgreiche Ökumene im Bildungsbereich

Als ein besonderes Stück ökumenischer Erfolgsgeschichte bezeichnete die evangelisch-reformierte Vizerektorin der Kirchlichen Pädagogischen Hochschule Wien (KPH), Helene Miklas, die Zusammenarbeit der Kirchen im Bildungsbereich. Sie verwies neben der KPH, die von der katholischen, der evangelischen, der altkatholischen, den orthodoxen und den altorientalischen Kirchen gemeinsam getragen wird, u.a. auch auf den "konfessionell-kooperativen Religionsunterricht" (KoKoRu). Im Bereich der Bildung würden die Kirchen ihren Auftrag mit großem Engagement und Erfolg wahrnehmen, so Miklas.

Besonderen Applaus gab es beim Festakt für Elfriede Kreuzeder von der altkatholischen Kirche und Weihbischof Helmut Krätzl, beide Vorreiter der Ökumene in Österreich. Krätzls Nachfolger als für Ökumene-Referent der Bischofskonferenz, der Innsbrucker Bischof Manfred Scheuer, gab zu bedenken, dass bei aller Freude über 50 geglückte Jahre der Ökumene immer auch bedacht werden müsse, dass Ökumene mit der Aufarbeitung von Schuld zu tun habe. Als ein Beispiel nannte er die Tatsache, dass noch im 19. Jahrhundert Protestanten aus Tirol vertrieben wurden.

P. Alois Riedlsperger SJ, langjähriger Direktor der Katholischen Sozialakademie und in dieser Funktion federführend bei der Erstellung des Sozialworts beteiligt, bekräftigte die soziale Dimension gemeinsamer christlicher Verantwortung in der Welt. Es gehöre zum Grundauftrag der Kirche, sich den Menschen in ihren konkreten Nöten zuzuwenden. Das werde auch weiterhin eine der großen Aufgaben der Ökumene bleiben.

Die Vorsitzende des Ökumenischen Jugendrates, Sylvia Berger, wünschte sich schließlich "mehr Platz" für die Jugend in den Kirchen. "Die Jugend soll nicht die Zukunft der Kirche sein, sondern die Gegenwart", so Berger wörtlich. Nicht über Institutionen, aber sehr wohl über persönliche Begegnungen seien Jugendliche für die Kirche und auch für die Ökumene zu gewinnen, zeigte sich Berger überzeugt. (forts.)
K200809569
nnnn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0004