Einladung zum Pressegespräch", Außen fair, innen leer? Die Qualität Sozialer Labels. Donnerstag, 30.10.2008, 9:30 Uhr, OeKB Reitersaal, Wien

EINLADUNG an alle MedienvertreterInnen

Wien (OTS) - Immer mehr Konsumgüterproduzenten setzen in ihren CSR-Aktivitäten auf die image- und verkaufsfördernde Kraft sozialer Labels wie Fairtrade oder Rainforest Alliance und Initiativen wie CCCC (Common Code for the Coffee Community).

Unter sozialer Verantwortung von Unternehmen (CSR) versteht man einen freiwilligen Beitrag, der über die Einhaltung verbindlicher nationaler Gesetzgebung und internationaler Mindeststandards hinausgeht, vor allem auch in Entwicklungsländern. Mittlerweile arbeiten zahlreiche KMUs, sowie Multinationale Unternehmen mit Gütesiegelinitiativen oder im Rahmen von eigenen Programmen mit Produzenten-Netzwerken in Afrika, Asien und Lateinamerika zusammen, um die Arbeits- und Lebensbedingungen von Produzenten und ArbeiterInnen im Kaffeeanbau, auf Tee- und Bananenplantagen, in der Kakaoproduktion oder im Baumwollanbau erfolgreich zu verbessern.

Auch Konsumenten, die beim Kaufen einen sozialen oder ökologischen Mehrwert stiften wollen, orientieren sich gerne an allem, was nach ‚Gütesiegel‘ aussieht. Welche sozialen und ökologischen Auswirkungen die einzelnen Labels wirklich haben, bleibt aber oft unklar.

Dr. Alex Nicholls vom Skoll Centre for Social Entrepreneurship (University of Oxford), ist der europäische Spezialist für sozial orientierte Unternehmen und Sozialsiegel. Auf Einladung der Austrian Development Agency (ADA) und der Oesterreichischen Kontrollbank Gruppe (OeKB) wird er demnächst österreichischen Unternehmen vermitteln, wie sie Sozialsiegel glaubwürdig und effektiv in ihre CSR-Strategie integrieren können.

Aus diesem Anlass laden wir zu einer Pressekonferenz zum Thema

Außen fair, innen leer?
Die Qualität Sozialer Labels und wie man diese erkennt

Donnerstag, 30. Oktober 2008, 9:30 Uhr
Reitersaal der Oesterreichischen Kontrollbank, Wien 1,
Strauchgasse 3.

Ihr Gesprächspartner:
Dr. Alex Nicholls, Skoll Centre for Social Entrepreneurship, University of Oxford

Rückfragen & Kontakt:

Oesterreichische Kontrollbank Gruppe
Öffentlichkeitsarbeit/Martina Weixlbraun
Tel.: +43 1 531 27-2869
mailto: oeffentlichkeitsarbeit@oekb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OKB0002