Landstraße: Bezirksoscar für Volkshochschule

Wien (OTS) - Seit nun mehr 13 Jahren zeichnet der dritte Bezirk herausragende Firmen und Unternehmen in der Landstraße aus. Heuer erhielt die Volkshochschule Landstraße, übrigens die jüngste VHS in Wien, die Bezirksauszeichnung. Das von Anton Hoser gestaltete Objekt nahm in Anwesenheit von Stadtrat Michael Ludwig, der auch Vorsitzender des Verbandes Wiener Volksbildung ist, vor wenigen Tagen die Direktorin der Landstraßer Volkshochschule, Doris Zametzer entgegen. In Summe sind 11 Personen in der Volkshochschule im dritten Bezirk beschäftigt. Rund 500 KursleiterInnen bieten ein breit gefächertes Bildungsprogramm an, welches letztes Jahr von 8.000 Personen in Anspruch genommen wurde.****

Jüngste Volkshochschule Wiens - 8.000 Kursbesucher im Jahr

Die Volkshochschule Landstraße wurde vor 12 Jahren ins Leben gerufen. Laut GR Ernst Woller (SPÖ), der seinerzeit maßgeblich am Entstehen dieser Bildungsstätte mitgewirkt hat, überzeugt das laufende VHS-Programm auch durch viele zeithistorische Veranstaltungen und Symposien, die auf reges Interesse bei der Bevölkerung stoßen. Die VHS 3, deren Hauptwohnsitz in der Hainburger Straße ist, verfügt über insgesamt vier Dependancen, darunter eine im Rabenhof. Eine weitere ist die Kleine Galerie (3., Kundmanngasse 30), die sich über die Jahre einen guten Namen in der Präsentation moderner Druckgraphik erarbeiten konnte. Gegenwärtig wird die Kleine Galerie, die kürzlich erweitert und renoviert wurde, von Zametzer, Woller und dem Künstler Faek Rasul geleitet. Letzterer ist künstlerische Leiter der Galerie. Über die Jahre hinweg waren hier bereits Ausstellungen von Thomas Nemec, Susanne Riegelnik, Alfred Biber und Herbert Pasiecznyk zu sehen.

Kleine Galerie: Nächste Ausstellung zeigt Werke von Erika Seywald

Die nächste Ausstellung in der Kleinen Galerie widmet sich dem Werk der 1955 geborenen Erika Seywald. "Leben in Farbe", welche am kommenden Mittwoch um 19.00 Uhr eröffnet wird, läuft bis einschließlich Freitag, den 21. November. Woller, der auch Kultursprecher des Wiener SPÖ-Klubs ist, wird begrüßen. Einleitende Worte werden von Blanka Schmidt-Felber kommen, die Eröffnung wird KAV-Direktor Wilhelm Marhold vornehmen.

Seywald, die u.a. Trägerin des Theodor-Körner-Preises ist, setzt sich farbintensiv mit dem Mensch-Werden auseinander. Laut Schmidt-Felber begegnen dem Betrachter Seywalds Figuren als "Fliegende, Taumelnde, Schwebende, Schwerelose, Engel, Geister, Schatten."

Nächste Ausstellung Kleine Galerie: "Leben in Farbe", Werke von Erika Seywald, Vernissage: 29.10. ab 19.00 Uhr, Laufzeit: bis 21.11., Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag 11.00 bis 19.00 Uhr; Samstag 11.00 - 15.00 Uhr, Telefon: 710 34 03

Infos zur VHS Landstraße (3., Hainburger Straße 29; Telefon: 715 08 00) auch unter: www.vhs.at/vhs03.html (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81082
Mobil: 0676 8118 81082
E-Mail: hc.heintschel@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006