BILD - Josef Ressel Forstpreis: Gute Ideen und besondere fachliche Leistungen im Bereich der Forstwirtschaft ausgezeichnet

Lebensministerium ist Schirmherr des innovativen Jugendpreises

Wien (OTS) - Unter der Schirmherrschaft von Landwirtschafts- und Umweltminister Josef Pröll wurden am Dienstagabend besondere Leistungen von jungen Menschen im Bereich der Forstwirtschaft ausgezeichnet. Anlässlich der ersten Europäischen Woche des Waldes vergab der Verein zur Förderung des Forstwesens erstmalig den mit je 2.500 Euro dotierten Jugendpreis - benannt nach dem Forstmann und Erfinder der Schiffsschraube Josef Ressel - an drei junge KollegInnen, die in ihrem Berufsfeld hervorragende und innovative Leistungen erbracht haben. Da sich die Zielsetzung des Vereines -nämlich innovative und besonders engagierte junge Forstleute zu fördern - mit den Intentionen des Lebensministeriums decken, hat dieses die Schirmherrschaft übernommen. Dies teilt das Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft anlässlich der Preisverleihung des Josef Ressel Forstpreises mit.

Alle drei PreisträgerInnen überzeugten die Jury, die sich aus Mitgliedern des Vereins sowie aus Vertretern der Sponsoren wie etwa den Fachverband der Holzwirtschaft oder den Österreichischen Bundesforsten zusammensetzte, mit ihren überdurchschnittlichen Engagement. Ulrike Kirchweger (35) von den Österreichischen Bundesforsten erhielt den Preis für ihre besonderen Leistungen im Bereich Waldpädagogik, Hermann Haubenberger (35) vom Forstamt der Stadt Wien für vorbildliche Revierleitung und Waldwirtschaft. Auch Gottfried Diewold (28) von der Universität für Bodenkultur konnte sich mit seinem Beitrag im Fachbereich Laubholzbewirtschaftung in Österreich gegenüber den anderen EinreicherInnen durchsetzen.

Darüber hinaus erhielt der 79jährige Oberösterreicher Otto Moser einen Sonderpreis für sein Lebenswerk. Er hat sich in seiner langjährigen Tätigkeit bei den Österreichischen Bundesforsten sowie als Lektor an der Universität für Bodenkultur stets um die Förderung von jungen Menschen eingesetzt.

Rückfragen & Kontakt:

Lebensministerium
Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71100 DW 6703, DW 6823

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001