Nationalfeiertag im Belvedere

Am 26. Oktober wird im Oberen Belvedere Geschichte lebendig / Sonderführungen und neue Intervention von Franz Kapfer

Wien (OTS) - Ob als barocke Residenz, Hort der schönen Künste oder Schauplatz der Unterzeichnung des Österreichischen Staatsvertrages -in der Geschichte Österreichs spielte das Belvedere über Jahrhunderte hinweg eine zentrale Rolle. Am diesjährigen Nationalfeiertag wird in Sonderführungen durch das Obere Belvedere an Persönlichkeiten wie Prinz Eugen, Anton Bruckner, Erzherzog Franz Ferdinand, Leopold Figl oder Gustav Klimt erinnert und das Schloss im Hinblick auf seine historische Bedeutung betrachtet.

Sonderführungen "Am Ort der Erinnerung wird Geschichte lebendig ..." am Sonntag, 26. Oktober, um 11.30 und 15.30 Uhr, Treffpunkt:
Oberes Belvedere, Sala Terrena (Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien), gratis mit gültigem Ticket.

Ebenfalls im Oberen Belvedere ist bereits ab morgen, 22. Oktober, eine Installation von Franz Kapfer zu sehen (Eröffnung: heute, 21. Oktober, 19 Uhr, Oberes Belvedere). Der junge österreichische Künstler, der sich in seiner Arbeit vielfach mit der Symbolsprache der barocken Repräsentationsarchitektur beschäftigt, setzt sich in seiner Intervention mit dem Prinz Eugen von Savoyen verherrlichenden Deckenfresko im Marmorsaal auseinander. Kapfers Installation aus Spiegeln und einem meterhohen Lattengerüst "verwandelt den Marmorsaal in ein Zeltlager" und "lädt den Betrachter ein, als Feldherr vom 'Wunderwürdigen Kriegs- und Siegs-Lager' aus den Blick auf die Stadt zu richten."

Rückfragen & Kontakt:

Belvedere
Lena Maurer, Presse
Prinz Eugen-Straße 27, 1030 Wien Tel.: +43 1 79557-178,
l.maurer@belvedere.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BEL0001