SCHLUSSBERICHT: GEWINN-Messe 2008 in Wien: Anlaufstelle in der Finanz- und Kapitalmarktkrise

127 Aussteller bei der 18. Ausgabe der europäischen Messe für Kapitalanlage in der Messe Wien - Großes Interesse an Veranstaltungen des Rahmenprogramms

Wien (OTS) - In der Messe Wien ging am Samstag (18. Oktober) die
18. Ausgabe der europäischen Messe für Kapitalanlage, die >GEWINN-Messe< zu Ende. 127 Aussteller, Banken, Broker, Immobilienfonds, Sparkassen, Versicherungen, Vermögensberater, Immobilienmakler und andere Branchenspezialisten, hatten dabei ihre neuesten und aktuellen Produkte, Programme und Dienstleistungen präsentiert. Hinzu kam ein umfangreiches Fachprogramm, das genau auf die gegenwärtige Verunsicherung der privaten Anleger durch die Kapital- und Finanzmarktkrise zugeschnitten war. Allein das "GEWINN-Seminarprogramm" umfasste 39 Veranstaltungen. Dazu gab es wieder die klassischen Programmsäulen "Stars der Stunde" und "Key Note Area". Im Rahmen der neu geschaffenen "Professional Area" fanden außerdem ein "Beratertag" (Donnerstag) und ein "Fondsmanagertag" (Freitag) statt.

Trotz dieser zielgruppengenauen und themenaktuellen Programmierung und des Aufgebots an hochkarätiger Branchenkompetenz fällt die Bilanz der Organisatoren, Reed Exhibitions Messe Wien und GEWINN-Verlag, durchwachsen aus. "Die Krise war zu spüren, damit hatten wir auch gerechnet", kommentieren Reed Exhibitions-Geschäftsführer DI Matthias Limbeck und GEWINN-Herausgeber Dr. Georg Wailand, unisono die Besucherbilanz. Mit 12.308 Besuchern lag das Ergebnis zwar unter den Resultaten der vorangegangenen Jahre (2007: 14.500), aber doch noch "deutlich im grünen Bereich". "Noch nie war die >GEWINN-Messe< aktueller und notwendiger", erklärt Ing. Christian Friedl, Leiter Geschäftsbereich Messen bei Reed Exhibitions Messe Wien: "Private Anleger sind massiv verunsichert und suchen nach Wegen aus der Krise. Die >GEWINN-Messe< konnte ihnen dabei helfen, denn die vielen Branchenexperten zeigten sich gewappnet und standen mit Rat und Tat zur Seite."

Wie Messeleiterin Daniela Hinterhölzl betont, konnte die >GEWINN-Messe< gerade mit dem Seminarprogramm im Congress Center, der von Dr. Georg Wailand moderierten "GEWINN-Bühne", und dem Angebot der "Key Note Area" (beide in der Messehalle) punkten. So mobilisierten zum Beispiel die drei Abendseminare (Reinhold Messner, Mark Mobius und Immobilien) jeweils rund 800 Besucher. Als Publikumsmagnet erwies sich auch das Steuerseminar.

Das meinen die Besucher

Das Interesse des Publikums galt Umfragedaten (Mehrfachnennungen) zufolge in erster Linie den Bereichen Banken und Sparkassen (32,6 %) sowie Anlage- und Vermögensberatung (30 %), gefolgt von den Themen Investmentfonds (24,3 %), Finanzdienstleistungen (21,7 %) sowie Immobilien und Versicherungen (jeweils 18,3 %). Mehr als zwei Drittel (69,6 %) gaben an, ein Sparbuch/Sparbücher zu besitzen, 43 Prozent Aktien, 34,3 Prozent Fondspapiere, 19,3 Prozent Immobilien und 17,7 Prozent Anleihen.

Nach dem Stellenwert der >GEWINN-Messe< befragt, stuften 44,8 Prozent die Messe als in Zukunft noch wichtiger ein. Drei Viertel der befragten Besucher (76,2 %) zeigten sich mit der Messe sehr zufrieden (Schulnoten 1 und 2), die "3er" mitgerechnet, klettert die Zustimmungsquote auf mehr als achtbare 95,2 Prozent. Schließlich gaben gut zwei Drittel (67,1 %) der Befragten auch an, aus dem Messebesuch großen Nutzen gezogen zu haben.

"Diese Daten zeigen", so Matthias Limbeck, "dass uns die Krise zwar die Besucherbilanz beeinträchtigt und keinen neuen Rekord ermöglicht hat, die Messe aber von den Besuchern, die gekommen waren, sehr wohl als notwendig und nutzbringend bewertet wird.

Rückfragen & Kontakt:

Reed Exhibitions Messe Wien/Presse & PR:
Leitung: Mag. Paul Hammerl

Oliver-John Perry,
Tel. +43 (0)1 727 20 226, Fax 441
E-Mail: Oliver-John.Perry @messe.at

Stephanie Raidl,
Tel. +43 (0) 1 727 20 224, Fax 441
E-Mail: Stephanie.Raidl@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | REW0001