ARBÖ: Folgenschwerer Unfall auf der Wiener Außenring-Autobahn

Aufräumarbeiten dauern mindestens zwei Stunden

Wien (OTS) - Heute früh kam es auf der Wiener Außenring-Autobahn, bei Gießhübl zu einem schweren Unfall, mit einer eingeklemmten Person. Um 05:18 wurden die Autofahrer auf eine harte Geduldprobe gestellt, denn es bildete sich ein drei Kilometer langer Stau. Nach zirka zwei Stunden waren die Aufräumarbeiten beendet und man konnte ungehindert weiterfahren, so der ARBÖ-Informationsdienst.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002