Pressegespräch zum Film Let's make MONEY von Erwin Wagenhofer

Vom Wahnsinn, der Methode hat

Wien (OTS) - Einladung zum Pressegespräch: Let’s make MONEY

Erwin Wagenhofers neuer Kino-Dokumentarfilm Let’s make MONEY kommt nach dreijähriger Recherche-Arbeit exakt zur globalen Finanzkrise ins Kino. Ein Zufall nur, was den Zeitpunkt betrifft. Denn er zeigt, dass der aktuelle Wahnsinn schon länger Methode hat und führt uns mit anschaulichen Beispielen das System vor Augen, das dahinter steckt.

Let’s make MONEY folgt der Spur des Geldes im weltweiten Finanzsystem. Die meisten von uns haben ihr Geld auf einem Bankkonto oder einem Sparbuch liegen. Doch die wenigsten wissen, was mit ihrem Geld geschieht, oder wo es sich befindet. Sicher ist nur, daß es sich nicht bei der Bank befindet, der wir es anvertraut haben.

Nun kommt Erwin Wagenhofers neuer Dokumentarfilm Let’s make MONEY in die österreichischen und deutschen Kinos.

Starttermin in Österreich: 31. Oktober (Weltspartag).

Am Tag der Uraufführung bitten wir Sie zu einem Pressegespräch mit folgenden Teilnehmern:

Erwin Wagenhofer, Filmemacher

Dr. Hermann Scheer, Mitglied des Deutschen Bundestags, Präsident von EUROSOLAR, wissenschaftlicher Publizist und Autor

Helmut Grasser, Produzent Allegro Film

Moderation: Conrad Heßler, Agentur Gorillas

Datum: Dienstag, 28. Oktober 2008

Beginn: 16:30 Uhr

Ort: Café Landtmann, Landtmannsaal

Anmeldung unter s.auzinger@filmladen.at bzw. 01 / 523 43 62-23

Rückfragen & Kontakt:

Firma: Filmladen Filmverleih GmbH.
Ansprechperson: Susanne Auzinger
Tel.: 01-523 43 62 23
mailto: s.auzinger@filmladen.at
http://www.filmladen.at, www.letsmakemoney.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008