Hinterholzer zu Leitner: Nicht nachäffen, selber arbeiten!

Ressorts längst beauftragt, geplante Investitionen zur Konjunkturbelebung vorzuziehen

St. Pölten (NÖI) - "Nicht nachäffen, selber arbeiten", kommentiert VP-Wirtschaftssprecherin LAbg. Michaela Hinterholzer heutige Forderungen von SP-Leitner nach einem landeseigenen Konjunkturpaket. "Vor lauter Streiten bekommt der Herr Leitner sonst offenbar gar nichts mehr mit. Schon vor knapp zwei Wochen hat Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll die Ressorts beauftragt, geplante Investitionen vorzuziehen, um eine mögliche Abschwungphase der Konjunktur abzufedern", so Hinterholzer. Wie so oft sei Leitner auch hier der Entwicklung hinterher.

Rückfragen & Kontakt:

Volkspartei Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit

Mag. Philipp Maderthaner
Tel: 02742/9020 DW 151
Mob: 0664/4121478
philipp.maderthaner@vpnoe.at
www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0001