"profil": Sutanovac: "Wir werden die Kriegsverbrecher ausliefern"

Der serbische Verteidigungsminister Sutanovac versichert, dass es für sein Land zu Europa keine Alternative gibt

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag erscheinenden
Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil" sagt Dragan Sutanovac, Verteidigungsminister Serbiens und Vizepräsident der regierenden Demokratischen Partei, dass eine Annäherung an Russland auf keinen Fall eine Alternative zum Weg Serbiens in die EU darstelle. Er berichtet von einem Gespräch mit dem russischen Botschafter, der ihm bestätigt habe, dass Russland daran interessiert sei, "Serbien als starken stabilen Partner und Mitglied der EU" zu haben. Sutanovac bedauert die Anerkennung der Unabhängigkeit des Kosovo durch Montenegro und Mazedonien: "Solche Entscheidungen tragen zur Instabilität der Region bei." Dies werde jedoch nicht "zu kriegerischen Auseinandersetzungen führen".

Besonders am Herzen liegt Sutanovac die schnelle Aufhebung der Visapflicht für Serben, deren Aufhebung er für kommendes Jahr erwartet.

Der Verteidigungsminister verspricht, Kriegsverbrecher an das Haager Kriegsverbrecher Tribunal auszuliefern.

Ironisch selbstkritisch sagt Sutanovac über die Serben: "Wir Serben sind traditionell ein wenig schizophren. Ich weiß nicht, ob es irgendwo auf der Welt ein Volk gibt, das wie wir seine größte militärische Niederlage, die 600 Jahre zurückliegt (die Schlacht am Amselfeld, Anm.), feiert."

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion
Tel.: (01) 534 70 DW 3501 und 3502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO0002