"ForschungmachtSchule"-Pilotregion Lungau

Präsentation der Pilotregion im Kinderland der Fa. Pagitsch

Tamsweg (OTS) - Anlässlich der Berufsinformationsbörse präsentierte sich die "ForschungmachtSchule"- Pilotregion Lungau im Kinderland Pagitsch. In Kooperation mit Staatssekretärin Christa Kranzl, dem BMVIT und der Industriellenvereinigung Salzburg setzt sich die Pilotregion Lungau zum Ziel, Kinder und Jugendliche für Forschung und Innovation in den Bereichen Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und in weiterer Folge für eine naturwissenschaftlich-technische Berufs- bzw. Studienwahl zu motivieren.

In den "ForschungmachtSchule"-Pilotregionen soll erstmals in Österreich eine umfassende Vernetzung von vorschulischen und schulischen Bildungseinrichtungen mit Partnern aus der Wirtschaft und Forschung (wie Universitäten, Unternehmen, Forschungseinrichtungen) erfolgen. Gemeinsam werden Aktivitäten in Kooperation mit der Salzburger Industriellenvereinigung in räumlicher Nähe angeboten, so dass sich Kinder und Jugendliche durchgehend vom Kindergarten bis zum Schulabschluss mit den Themen Forschung, Innovation und Technologie auseinandersetzen können.

Die teilnehmenden Bildungseinrichtungen der Pilotregion Lungau haben sich folgende Projekte vorgenommen:

Kinderland Pagitsch: "Nachhaltiges Bauen und zukunftsorientierte Architektur";

Volksschule Tamsweg: "Kreative bewegte Pausengestaltung: Wir konstruieren ein Pausen-Spielgerät"; Hauptschule Mariapfarr:
"Gewinnung von Alternativenergie"; PTS Tamsweg: "Alternative Energieformen verbunden mit moderner Architektur" sowie Bundesgymnasium Tamsweg: "Wohlfühlmöbel als innenarchetektonische Gestaltungselemente unserer schulischen Lernumgebung".

Im Kinderland Pagitsch wurde mit der Umsetzung des Projektes bereits im September begonnen. Die Kinder lernen die verschiedenen Baustoffe und architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten spielerisch kennen und gestalten und bauen ihre eigenen Häuser.

Die aktivsten Pilotregionen erhalten für die Umsetzung ausgewählter Projekte bis zu 30.000 Euro, wenn folgende Kriterien erfüllt sind: Die Projekte der "ForschungmachtSchule"- Pilotregion Lungau umfassen den gesamten Bildungsweg, laufen über das Schuljahr 2008/2009 und werden mit der Aufnahme weiterer Interessenten in den folgenden Schuljahren fortgesetzt.

Bildmaterial zum kostenlosen Abdruck im redaktionellen Umfeld steht unter

www.iv-salzburg.at/bilddatenbank (Such-Code: 20081016_TA) zur Verfügung.

Rückfragen & Kontakt:

Industriellenvereinigung Salzburg
Wolfgang Syrowatka
Communication Officer
Tel.: +43 662 872266-79
Fax: +43 662 872266-9
Mobil: +43 664 4125657
w.syrowatka@iv-net.at
www.iv-net.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002