Tag der Lehre: T-Mobile unterstreicht Vorreiterrolle bei der Lehrlingsausbildung in der Mobilfunkbranche

Wien (OTS) -

  • T-Mobile begrüßt Tag der Lehre als Informationsplattform für zukünftige Lehrlinge
  • Von T-Mobile bereits 2006 ins Leben gerufen: Schwerpunkt Telekommunikation für die Lehre zum Einzelhandelskaufmann
  • T-Mobile als Hauptpartner bei BMWA-Initiative "Lehre+"

~

Als größter Ausbildungsbetrieb in der österreichischen Mobilfunkbranche, der mit dem eigenen Schwerpunkt Telekommunikation einen Maßstab in der Lehrlingsausbildung gesetzt hat, durfte T-Mobile natürlich auch beim heutigen Tag der Lehre nicht fehlen.

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr fand heute im Wiener Semperdepot zum zweiten Mal der von Staatssekretärin im BMWA Christine Marek initiierte "Tag der Lehre" statt. Dabei konnten sich Schüler/innen, Lehrer/innen, Eltern und alle Interessierten im Rahmen zahlreicher Events über die umfangreichen Berufschancen durch die Lehre informieren.

"Als einem der führenden Mobilfunkunternehmen in Österreich ist es uns besonders wichtig, jungen Menschen den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern und ihnen Karrierechancen zu ermöglichen. Der Tag der Lehre ist eine ausgezeichnete Informationsplattform für interessierte Jugendliche, die wir gerne nutzen und auf der wir uns potenziellen Kandidaten bestmöglich präsentieren können", erklärt Joachim Burger, Geschäftsleiter Human Resources bei T-Mobile.

T-Mobile setzt Maßstäbe

Um eine noch bessere und spezialisierte Ausbildung für die zukünftigen Fachkräfte in der Telekommunikationsbranche sicher zustellen, entwickelte T-Mobile einen eigenen Schwerpunkt Telekommunikation für die Lehre zum Einzelhandelskaufmann. Was 2006 auf Initiative von T-Mobile als Schulversuch begann, wurde nach nur einem Jahr dank Verordnung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit in den Regelbetrieb übernommen. Der Schwerpunkt Telekommunikation wird somit seit 2007 Österreichweit in den Berufschulen angeboten. 2008 setzte T-Mobile den nächsten Schritt und wurde Kooperationspartner von "Lehre+", der Initiative zur Förderung vom Image der Lehre als zukunftsorientierte Ausbildungsform für junge Menschen des BMWA.

Durch Qualifikation im internationalen Wettbewerb bestehen

Durch diesen Ausbildungsschwerpunkt bekommen die künftigen Kundenberater eine fundierte dreijährige Ausbildung im Telekommunikationsbereich und es erwartet sie danach ein Job mit Zukunft. T-Mobile ist überzeugt, dass durch die optimale Qualifikation junger Menschen dem Fachkräftemangel auf Dauer entgegen gewirkt werden kann und leistet so einen wertvollen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Wirtschaftsstandorts Österreich.

Strategisches Investment in die Fachkräfte von Morgen

"Unsere Shop-Mitarbeiter, die Berater des Kunden, sind unsere Aushängeschilder. In Zeiten von akutem Fachkräftemangel sind hochqualifizierte Mitarbeiter das Wichtigste. Was liegt da näher, als die Fachkräfte von morgen selbst auszubilden", sagt Joachim Burger abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

T-Mobile Austria GmbH
Unternehmenskommunikation, Rennweg 97-99, 1030 Wien
Susanne Herrnberger-Naglis
Telefon +43 1 79 585 6823, Telefax +43 1 79 585 6586
Internet www.T-Mobile.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NTM0001