Kurzmann: FPÖ-Steiermark - Pensionisten und Minsdestrentner von Kostenexplosion des Gas-Preises extrem betroffen

Wien (OTS) - In einer gemeinsamen Presseaussendung protestieren,
der Landesparteiobmann der steirischen Freiheitlichen NAbg. Dr. Gerhard Kurzmann und der Landesobmann des steirischen Seniorenringes Hans-Hermann Zirnitzer, gegen die horrende Kostenexplosion des Gas-Preises, der die steirische Bevölkerung, besonders aber die Pensionisten und Mindestrentner voll treffe.

"Was nützt es, wenn nach langen betreiben der Freiheitlichen in der letzten Nationalrats-Sitzung endlich die Pensionen um 3,4 % angehoben werden, wenn kurz danach der Gas-Preis um 26% in der Steiermark explodiert und den Menschen nach der Teuerungswelle der vergangenen Monate weniger in den Geldtaschen bleibt als vorher?", stellen die beiden Freiheitlichen fest.

Wo bleibe die soziale Verantwortung des Landeshauptmannes und seiner SPÖ, führen Kurzmann und Zirnitzer weiter aus. "Die Energiezuschusskostenerhöhung von Landesrat Flecker im Ausmaß von 20 Euro ist ein Hohn angesichts der dramatisch gestiegenen Energiepreise."

SPÖ und ÖVP hätten als soziale Parteien längst abgedankt, stellen die beiden freiheitlichen Politiker abschließend fest. Nur die FPÖ nehme als soziale Heimatpartei noch die Interessen der arbeitenden Bevölkerung und der Pensionisten war, was sich in den Wahlergebnissen deutlich niederschlage.

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0009