Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 17. Oktober 2008 live von der Gewinn-Messe

Wien (OTS) - Ist der schrankenlose Kapitalismus am Ende? Diese
Frage wird viel diskutiert, seit die weltweite Finanzkrise in diesem Herbst immer bedrohlichere Ausmaße angenommen hat. Im Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" (9.45 Uhr, Ö1) findet dazu am Freitag, den 17. Oktober 2008 eine Diskussion live von der Gewinn-Messe statt. Zu Gast bei Christian Williwald sind Regina Prehofer, Vorstandsdirektorin der Bawag-PSK, und Rudolf Hundstorfer, Präsident des Österreichischen Gewerkschaftsbundes ÖGB.

Wird die Finanzkrise das Banken-System auf Dauer verändern? Gibt es einen Trend zurück zur verstaatlichten Wirtschaft? Ist es gerecht und vertretbar, wenn die Allgemeinheit für die Fehler im Finanzmanagement zahlen muss? Lernen Bank-Manager aus den Milliarden teuren Bemühungen, die Banken zu retten, dass sie machen können, was sie wollen und am Ende auf jeden Fall der Staat einspringt? Wird die Bankenkrise so stark auf die Realwirtschaft durchschlagen, dass es auch die Menschen in den reichen Ländern in ihrem täglichen Leben spüren werden?

Diese und andere Fragen wird Christian Williwald mit Regina Prehofer und Rudolf Hundstorfer live auf der Gewinn-Messe besprechen, zu hören in "Saldo" am Freitag, den 17.10. um 9.45 Uhr in Österreich 1. Mehr zum Programm von Österreich 1 ist unter http://oe1.ORF.at abrufbar.(hb)

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Barbara Hufnagl
Tel.: (01) 501 01/18175
barbara.hufnagl@orf.at
http://oe1.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001