50 Jahre Informationstechnologie in der NÖ Landesverwaltung

Von der Lochkarte zum virtuellen Amt

St. Pölten (NLK) - Wo sonst Kleinkunst, Tanztheater und
alternative Kultur das Geschehen beherrschen, wird am Mittwoch, 22. Oktober, eine Leistungsschau zur EDV-Geschichte geboten. Die Bühne im Hof in St. Pölten ist an diesem Tag Schauplatz des 50-Jahr-Jubiläums der Abteilung Informationstechnologie beim Amt der NÖ Landesregierung.

Am Festakt, der um 14 Uhr beginnt, werden neben langjährigen Geschäftspartnern, Führungskräften der Landesverwaltung und IT-Verantwortlichen auch Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner teilnehmen. Der bekannte Kinder- und Jugendpsychologe Prof. Max Friedrich befasst sich in seinem Vortrag mit dem Thema "Was wird unsere Kinder in Zukunft im weltweiten Netz erwarten". Ein Filmbeitrag lässt die vergangenen 50 Jahre dieser zentralen Einrichtung beim Amt der NÖ Landesregierung - von der Lochkarte bis zum virtuellen Amt - Revue passieren.

Das Team rund um Mag. Rainer Gronister zeichnet für die Bereitstellung der Informationstechnologie (Hardware, Software, Vernetzung, Infrastruktur) für alle Bereiche der Landesverwaltung verantwortlich. Zu den weiteren Aufgaben gehören der Betrieb von Servern, Netzwerk, Telefonanlagen und der entsprechenden Software mit möglichst hoher Verfügbarkeit. Weiters werden IT-Anwendungen erstellt und weiterentwickelt - von Anforderungsanalysen über technisches Design bis hin zur Programmierung und Inbetriebnahme. Auch auf die Ausbildung und ständige Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird großer Wert gelegt.

Weitere Informationen: Mag. Rainer Gronister, Telefon 02742/9005-14210, rainer.gronister@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0003