Zanger: Die "grünen" Tiefflieger im Aichfeld

Wien (OTS) - "Fliegerei-Fans und Tourismuswirtschaft warten schon seit Jahren sehnsüchtig auf eine Neuauflage der Airpower-Flugshow in Zeltweg. Diese Flugshow hat in vier Auflagen zwischen 1997 und 2005 insgesamt eine knappe Million Besucher nach Zeltweg gebracht. Eine Neuauflage wurde seit Jahren versprochen", so heute FPÖ-NAbg. Wolfgang Zanger.

"Wer nun aber glaubt, dass alle Parteien in der Region froh darüber sind, eine solch imageträchtige Veranstaltung nun wieder ins Aichfeld zu bekommen, der irrt gewaltig", stellt Zanger fest. Denn es seien die "grünen" Tiefflieger aus der Knittelfelder Gemeinderatsstube, die nun von "Prahlerei mit militärischer Macht" und "Gewaltverherrlichung" sprächen. "Mit der Durchführung der nächsten Flugshow, bringt eine kleine, aber dafür umso verantwortungslosere, Interessensgruppe militaristisch geprägter PolitikerInnen und BürgerInnen zigtausend AichfeldInnen - wissentlich und vorsätzlich -in Lebensgefahr", habe der"Grüne" Gemeinderat Manfred Skoff den Medien ausrichten lassen und habe sogar eine Anzeige wegen "Gemeingefährdung" angekündigt, zeigt sich Zanger sichtlich empört.

Zanger: "Werter Kollege Skoff, die einzige "Gemeingefährdung" die ich hier wahrnehme, ist ihre "vernebelte Tieffliegerpolitik", die Politiker generell als "verantwortungslos" diffamiert und flugsportbegeisterte Bürger pauschal als "militaristisch" brandmarkt. Aber, beim "Vernadern" und Verhindern scheinen die Grünen in unserer Region ja Profis zu sein."

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0010