SP-Ekkamp: EURO 2008 für Wien auch wirtschaftlicher Erfolg

Wien (SPW-K) - "Die von der Universitär Mainz und dem Management Center Innsbruck vorgenommene und soeben präsentierte Untersuchung über die Auswirkungen der Fußballeuropameisterschaft 2008 in Österreich unterstreicht auch den wirtschaftlichen Erfolg dieses Groß-Events. Wien hat von der EURO 2008 am stärksten profitiert", stellte Mittwoch der stellvertretende Vorsitzende des Finanzausschusses des Wiener Gemeinderates, SP-Gemeinderat Franz Ekkamp, in einer Aussendung des Pressedienstes der SPÖ Wien zu den Ergebnissen der umfangreichen Studie fest.

"Vom gesamten Wertschöpfungseffekt in Österreich in der Höhe von rund 415 Millionen Euro entfallen allein 140 Millionen Euro auf Wien. Durch die EURO wurden in Österreich rund 145 Millionen Euro zusätzliche Steuereinnahmen erzielt", so Ekkamp. Zusätzlich seien im Rahmen des Sport-Großereignisses rund 6.000 Jobs zumindest für ein Jahr geschaffen worden. Ekkamp: "Besonders erfreulich ist zudem, dass ein Großteil der ausländischen Besucher angekündigt hat, Österreich und Wien noch einmal zu besuchen und zudem die Alpenrepublik als Reiseland weiterempfehlen wird. Die EURO 2008 wird sich jedenfalls auf den Wien-Tourismus - und damit auf die Wirtschaft der Stadt -nachhaltig positiv auswirken", gab sich der Mandatar überzeugt.

Abschließend meinte Ekkamp, dass "mit dem sportlichen, dem organisatorischen und dem nun auch schwarz auf weiß belegbaren insgesamt wirtschaftlichen Erfolg die heftige Kritik vor allem seitens der Wiener ÖVP eindeutig widerlegt worden ist. Statt sich mit der Stadt und ihren BewohnerInnen auf und über das Fest zu freuen, hat sich die Wiener ÖVP bereits monatelang vor dem Ankick des ersten Matches in ständigem Schwarzmalen geübt. Und ist damit - wie die Fakten unmissverständlich belegen - falsch gelegen", schloss Ekkamp. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Klub Rathaus, Presse
Franz Schäfer
Tel.: (01) 4000-81923

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10002