Europäische Biomasse-Familie trifft sich in Oberösterreich

Wien (OTS) - Hiesl, Stockinger und Anschober beim 14. Österreichischen Biomassetag am 25. und 26. November im VAZ Manglburg in Grieskirchen (Oberösterreich); hochkarätige Referenten aus dem In-und Ausland informieren auf Einladung des Österreichischen Biomasse-Verbandes über Strom, Wärme und Treibstoff aus Biomasse.

"Der 14. Österreichische Biomassetag im oberösterreichischen Grieskirchen darf durchaus als ein Kaleidoskop dessen erachtet werden, was in der energetischen Nutzung von Biomasse alles möglich ist, denn die Notwendigkeit einer umfassenden Energiewende - weg von fossil hin zu erneuerbar - zieht sich wie ein roter Faden durch die Tagung", erläutert der Geschäftsführer des Österreichischen Biomasse-Verbandes, Ernst Scheiber, das Motto des Kongresses, der am 25. und 26. November im VAZ Mangelburg in Grieskirchen über die Bühne gehen wird.

Und tatsächlich: Hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland, gleichsam das Who-is-who der heimischen wie auch der europäischen Biomasse-Szene, geben tiefe Einblicke in technische, wirtschaftliche und gesetzliche Aspekte für Strom, Wärme und Treibstoffe aus Biomasse und eröffnen Ausblicke auf zukünftige Entwicklungen, über die zu diskutieren für die Teilnehmer ausreichend Zeit zur Verfügung steht.

Dass Oberösterreich als Veranstaltungsort gewählt wurde, ist freilich kein Zufall, denn die Nutzung erneuerbarer Energien, insbesondere von Biomasse, genießt im Land ob der Enns einen hohen Stellenwert. Dies lässt sich nicht zuletzt auch daran ablesen, dass gleich drei Mitglieder der Landesregierung dem 14. Österreichischen Biomassetag beiwohnen werden: Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Hiesl, Agrarlandesrat Josef Stockinger sowie Energie- und Umweltlandesrat Rudolf Anschober. Das Bundesland gilt seit geraumer Zeit als besonders engagiert und ambitioniert in Sachen erneuerbarer Energien und Energieeffizienz. Zahlreiche Musterprojekte und Musterbetriebe haben ihren Sitz in Oberösterreich, wie auch das umfangreiche Exkursionsprogramm im Rahmen des Biomassetages eindrucksvoll unter Beweis stellt. Die oberösterreichischen Farben werden des weiteren von Energiesparberater Gerhard Dell und Fröling-Chef Ernst Hutterer vertreten.

Das gesamte Programm für den 14. Österreichischen Biomassetag vom 25. und 26. November 2008 in Grieskirchen, der simultan gedolmetscht in deutscher und englischer Sprache abgehalten wird, kann auf www.biomasseverband.at eingesehen und gedownloadet werden. Anmeldungen werden ab sofort gerne angenommen.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Biomasse-Verband
Franz Josefs-Kai 13, 1010 Wien
Tel:+43 (0)1 533 0797 -25
info@biomasseverband.at
www.biomasseverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BMV0001